So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 18042
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag, wir sind eine Patchwork Familie mit insgesamt 4

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
wir sind eine Patchwork Familie mit insgesamt 4 unterhaltspflichtigen Kindern.
Es lebt jedoch nur 1 Kind bei uns.
3 Sollen Unterhalt erhalten.
Wir sind nicht verheiratet, leben jedoch zusammen.
Mein Mann verdient Teilzeit 897,65 EUR netto , Ich verdiene 6.017,67 EUR netto. Außerdem erhalten wir für 2 Kinder Kindergeld in Höhe von 388,00 EUR.
(aktuelles Gesamteinkommen der Familie 7.303,32 EUR)
Wir haben ein gutes Familieneinkommen, jedoch auch sehr viele Verpflichtungen.
Kredite 1667,81 EUR Immobiliendarlehen & 535,75 EUR KFW Darlehen für Sanierung der Wohnung, Nebenkosten der Wohnung 544 EUR, private Krankenversicherung Mutter & Tochter 657,00 EUR, Zahnzusatzversicherung 37,86 EUR.
1 Kind 16 Jahre lebt beim seinem leiblichen Vater:
bezahlt wird von uns eine freiwillige gesetzliche Pflichtversicherung 179,15 EUR,
privat Schule Gebühren monatlich 240 EUR
hier ist die Höhe des Unterhaltsanspruches zu prüfen da bereits 419,15 EUR an Aufwendungen durch uns bezahlt werden, wir erhalten für dieses Kind Kindergeld.
2 Kinder 11 Jahre & 9 Jahre leben bei der Mutter, Sie ist nicht erwerbstätig, erhält jedoch Kindergeld in Höhe von 388 EUR:
unterhaltspflichtiger Vater (Unterhalt wurde bisher von patchwork-Stiefmutter bezahlt 572 EUR) hier gilt die Höhe zu prüfen unter Berücksichtigung unseres Eigenbedarfs und unserer Kosten.
1 gemeinsames Kind lebt im selben Haushalt, für dieses Kind wird Kindergeld erhalten.
(aktuelle Gesamt Kosten im Monat -4433,57 EUR)
Es fallen außerdem jährliche Versicherungsbeiträge an wie folgt:
privater Familienrechtsschutz 181,52 EUR, ADAC Plus Familienmitgliedschaft & Auslandskrankenschutz 199 EUR, Risikolebensversicherung 266,90 EUR
(gesamt -647,42 EUR pro Jahr)
Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.
Herzlichen Dank
viele Grüße
M.F.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Darf ich höflich fragen

Wessen leibliche Kinder sind die Kinder?

Warum arbeitet der Vster Teilzeit?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Guten Tag,die beiden Kinder 11 & 9 Jahre alten Kinder sind von meinem Lebensgefährten die leiblichen Kinder und leben bei Ihrer Mutter. Ich bezahle aktuell 572 EUR Unterhalt für diese Kinder. Mein Lebensgefährte kann aktuell nur Teilzeit arbeiten, da er auf unsere leibliche Tochter nach dem Kita aufpasst, sie ist erst 6 Jahre alt und der Kita geht nur bis 16 Uhr. nach dem Grundschulalter kann er wieder Vollzeit tätig sein, aktuell arbeitet er 35 Stunden in der Woche es ist auch fast Vollzeit.Mein leiblicher Sohn aus erster Ehe möchte aktuell bei seinem Vater wohnen, er wäre unterhaltspflichtig und ist 16 Jahre alt.
Ich bezahle aktuell bereits seine privat Schule und Krankenversicherung mit 419 EUR monatlich.

Sehr geehrter Ratsuchender,

hier greift die Hausmannrechtprechung.

Danach kann der Unterhaltspflichtige seine Arbeit nicht aufgeben oder reduzieren, um auf die Kinder aus der neuen Ehe aufzupassen.

Hier aber Ihr Einkommen zu nehmen, um den Untrhalt zu bemessen ist nicht angemessen.

Man muss das nehmen, was der Vater verdienen würde, wenn er Vollzeit arbeiten würde.

Da er bereits 35 Stunden arbeitet kann das nicht sehr viel sein.

Dazu kommen noch die sog Vorteile des Zusammenlebens mit Ihnen.

Das bedeutet, vereinfacht gesagt, dass es sich zu zweit billiger lebt und ,man daher den Selbstbehalt absenken kann.

Das hat dann zur Folge, dass der Mindestunterhalt geschuldet ist.

Mehr dürfte bei dem Einkommen Ihres Mannes wahrscheinlich auch nicht drin sein.

Sie schulden den Kindern daher keinen Unterhalt, nur Ihrem Sohn.

Wegen ihred hohen Einkommens 651 Euro.

Die Schule geht aber anteilig, da zahlt der vater mit.

Die Krankenkasse zahlen Sie alleine.

Der Mindestunterhalt für die beiden Kinder ist bei 302 Euro.

Man müsste das Einkommen nehmen und es durchrechnen, ob man für drei Kinder nicht drunter kommt.

Das was Sie zahlen , ist also in Ordnung

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Ich zahle für meine Sohn die private Schule in Höhe von 240 EUR alleine der Vater zahlt keinen Cent mit.
Der Sohn war bei seinem Vater familienversichert, dieser hat aber nach dem Verlust des Jobs die Beiträge nicht mehr bezahlt so dass die Krankenversicherung mit angeschrieben hat um den Krankenschutz zu gewährleisten musste ich Ihn rückwirkend freiwillig versichern der Beitrag beläuft sich auf monatlich 179,15 EUR insgesamt bezahle ich für dieses Kind bereits 419 EUR monatlich. Wie bereits erwähnt bleibt vom Einkommen nicht das wonach es Aussieht nach Abzug der Kosten.
Es sind insgesamt 4 unterhaltspflichtige Kinder.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Der Lebensgefährte hat keine abgeschlossene Ausbildung deshalb hat er auch später bei einer Vollzeit Beschäftigung wahrscheinlich ein geringes Einkommen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Für meinen Sohn erhalte ich Kindergeld.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
nach Anrechnung der Schulgebühren und der Krankenversicherung müsste ich also noch 232 EUR bezahlen verstehe ich das richtig?

Sehr geehrter Ratsuchender,

für die Kinder des Lebensgefährten zahlen Sie nicht mit, hier gibt es keinen Anspruch

Für Mehrbedarf wie Privatschule haften die Eltern anrteilig, je nach Einkommen.

Die Krankenkasse zahlt der Unterhaltspflichtige alleine

Nein, das wird nicht angerechnet , bzw nur so, dass Sie sich diese Beträge vom Einkommen abziehen können.

Direkt vom Unterhalt wird das nicht abgezogen.

Wie gesagt zahlt der Mann für die beiden Kinder allenfalls den Mindestunterhalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sie haben etwas falsch verstanden, es geht um meinem leiblichen Sohn.
Warum sollte ich auf verschulden meines Ex Mannes weil er keine Beiträge an die gesetzliche Kasse geleistet hat jetzt 179 EUR für meinen Sohn bezahlen & private Schulgebühren 240 + 651 EUR Unterhalt das kann doch nicht wahr sein

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich verstehe das ganz richtig.

Die Kosten für die Krankenkasse sind in den Sätzen der Düsseldorfer Tabelle NICHT enthalten und werden daher vom Unterhalrspflichtigen alleine geschuldet.

Doe privaten Schulgebühren sind zu zahlen, wenn der Pflichtige entweder einverstanden war mit dem Schulbesuch, oder aber die Schule aus pädagogischen Gründen erforderlich ist.

Es handelt sich um sog Mehrbedarf,d.h. hierfür haften die Eltrern anteilig je nach Einkommen

Der kassenbeitrag iust nicht aus Sicht des Vaters zu sehen, sondern aus Sicht des Kindes, das ja versichert sein muss.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
ich hafte hier alleine weil der Vater nicht arbeitet. Ich musste die Beiträge bezahlen da mein Ex Mann nicht mehr seine eigene Versicherung bezahlt hat, mein Sohn hatte keinen Versicherungsschutz. Anteilig übernimmt der Vater keinen Cent. ich verstehe nicht. Familienversicherung ist kostenlos, aber wenn der Hauptversicherte nicht mehr zahlt erlischt auch die Versicherung des Kindes.

Sie haften für die Krankenversicherung IMMER alleine.

Sie würden auch die Beiträge alleine zahlen, wenn der Sohn privat versichert wäre.

Das ist so weil diese Beiträge eben nicht in der Düsseldorfer Tabelle enthalten sind

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Der Sohn lebte bisher bei mir will aber jetzt beim Vater leben.
Warum soll ich alles zahlen und alleine immer für alles haften das kann doch nicht sein
wenn er zum Vater zieht und ich diese Kosten nicht abziehen kann vom Unterhalt dann muss er dass künftig bezahlen, in dem fall müsste ich dann mehr als 651 Euro bezahlen wenn der Vater die Kosten trägt

Weil es so ist, dass der Unterhaltspflichtige die Krankenkasse zahlen muss.

Diese Kosten kommen dazu, Sie können sie nur vom Einkommen abziehen, nicht aber direkt vom Unterhalt

Die Tabellensätze berücksichtigen die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten eines Kindes.

Die Sätze der Düsseldorfer Tabelle gehen davon aus, dass das minderjährige Kind bei einem Elternteil kostenfrei gegen Krankheit mitversichert ist. Deshalb sind in den Tabellensätzen Kosten für Kranken- und Pflegeversicherung nicht enthalten (OLG Naumburg, FamRZ 2007, 1116; OLG Hamm, FamRZ 1990, 541; OLG Karlsruhe, FamRZ 1989, 533; KG, FamRZ 1988, 760), so dass diese zusätzlich geltend gemacht werden können, wenn das Kind ausnahmsweise nicht bei einem Elternteil mitversichert ist.

Da es ein Anspruch des Kindes selbst ist, das für das Verhalten des Vaters nichts kann,müssen Sie die Kosten leider übernehmen

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
da gegen kann man nicht vorgehen gerichtlich, dass das angerechnet wird

Nein, es ist ständige Rechtsprechung

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Da eine generelle Versicherungspflicht in Deutschland besteht, muss sich dann der Vater Gedanken machen, ob er sich versichert, den Sohn familienversichert oder privat versichert, ich werde einfach das Sepa Mandat widerrufen, da der Sohn nicht mehr bei mir lebt werde ich mir darüber keine Sorgen mehr machen, schließlich hat der Vater es genaus so gemacht

Dann kann der Sohn Sie verklagen, die Beiträge stehen ihm rechtlch zu

Sie als Unterhaltspflichtiger, bei dem der Sohn nicht lebt, schulden die Beiträge

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Wieso mich?
dann kann ich ja auch die nachbezahlten Versicherungsbeiträge einklagen, da der Vater verantwortungslos seiner Versicherungspflicht nicht nachgekommen ist.

Ich habe Ihnen die Rechtsprechung doch zitiert und es Ihnen oben erklärt

Es ist egal ob der Vater verantwortungslos ist, das Kind kann nichts dafür und es ist ein Anspruch des Kindes

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Schließlich lebt er ja aktuell noch bei mir und nicht bei seinem Vater, es steht nur im Raum ob in der Zukunft ein Wechsel möglich wäre. ich habe ab Januar die Beiträge bezahlt. Der Vater ist aktuell unterhaltspflcihtig. bis zum Zeitpunkt eines offiziellen Umzugs. Der Vater hat selbstverschuldet seinen Job verloren und hat sich nicht um einen neuen Job bemüht, stattdessen war er erstmal 6 Monate in Peru urlaub machen und 4 Monate in Thailand urlaub machen. er zahlt aktuell nur 380 EUR Unterhalt hat aber die letzten Jahre ca. 2800-3000 EUR netto verdient.

Ja der Vater schuldet aktuell die Beiträge.

Wenn er selbstverschuldet seine Arbeit verloren hat, so ist ihm das was er verdient hat als Einkommen zuzurechnen

Nur bei einem Wechsel zahlen Sie die Beiträge und den Unterhalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Die Schulkosten trage ich auch alleine, ein Wechsel in eine normale Schule ist leider nicht möglich bei seinem Notendurchschnitt. Er benötigt die besondere Förderung der privaten Schule

Dann ist die Schule erforderlch, aber der vater haftet mit

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
er wollte nie sein Gehalt offen legen, ich habe den Verdacht, dass er zu wenig Unterhalt bezahlt hat die letzten Jahre.
Wie weit kann man mit der Prüfung zurück gehen? Er lebt seit einem Jahr bei seinen Eltern und zahlt dort keine Miete, ist wie gesagt arbeitslos selbstverschuldet, zahlt nur den Mindestunterhalt und schuldet die Krankenkassenbeiträge.Er hat uns immer Erpresst weil der Sohn bei ihm familienversichert sit, so müsse er weniger Unterhalt zahlen... da ich Ihn sonst privat versichern müsste...

Sie können ihn zur Auskunft über sein Einkommen auffordern und ab da den entprechenden Unterhalt verlangen

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
vielen Dank für Ihr Antwort wie viele Jahre kann ich rückwirkend zu wenig gezahlten Unterhalt anfordern

Leider erst ab Aufforderung, § 1613 BGB

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
ich habe ihn schon oft persönlich aufgefordert aber es ist nichts passiert

Sie müssen es auch nachweisen können

Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung

danke

Bitte vergessen Sie nicht, auf 3-5 Sterne zu klicken

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Beratung, ich habe geprüft und gesehen dass ich seit Jan 2017 um offen Legung via SMS bitte ohne Erfolg. Das sollte als Nachweis reichen. Ich werde sehr gerne eine positives Feedback abgeben. Schönen Abend. Viele Grüße