So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27933
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, wir besitzen ein Reihenendhaus, Baujahr 1960. Die

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, wir besitzen ein Reihenendhaus, Baujahr 1960. Die Eingänge befinden sich hinter dem Haus, da im Ursprung vorne eine Garage in das Haus integriert war. Aus diesem Grund lastet auf unserem Grundstück ein Wegerecht des Nachbarn (damit er zu seinem Hauseingang kommt). Die Nachbarn haben allerdings schon vor Jahren (vor unserem Kauf) einen Durchbruch aus der "Garage" in das Haus gemacht und nutzen den Eingang von der Straße aus als Zugang ins Haus. Das Wegerecht wollen sie aber trotzdem nicht hergeben. Habe ich Chancen, dieses Wegerecht löschen zu lassen, da ja die Ursache dafür nicht mehr gegeben ist? Vielen Dank ***** ***** Grüße C.S.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Was benötigen Sie???

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Auch wenn die Nachbarn einen Durchbruch geschaffen haben und den Weg nicht oder kaum mehr nutzen, so führt dies nicht zum Erlöschen oder zur Aufhebung des Wegerechts.

Das Wegerecht können Sie leider nur dann aus dem Grundbuch löschen lassen, wenn der Nachbar darauf verzichtet (wäre nicht an eine bestimmte Form gebunden) oder aber die Dienstbarkeit nach § 1028 BGB verjährt (wenn auf dem Weg eine Anlage errichtet wird und der Anspruch auf die Beseitigung der Anlage verjährt (3 Jahre). Beispiel: Sie errichten auf dem Weg eine Garage oder ein Gartenhaus. Der Nachbar unternimmt innerhalb der Regelverjährung nichts dagegen. Nach Eintritt der Verjährung kann die Grunddienstbarkeit gelöscht werden.

Übeer eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** habe ich mich unklar ausgedrückt. Die von Ihnen genannten Fakten kenne ich auch. Ich möchte wissen, ob ich eine realistische Chance habe, das Wegerecht gegen den Willen des Nachbarn "raus zu klagen".
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** möchte wissen, ob ich realistische Chancen habe, wenn ich klage.

Sehr geehrter Ratsuchender,

so leid es mir tut. Ihre Chancen das Wegerecht löschen zu lassen (ich gehe davon aus dass es im Grundbuch eingetragen ist), sind leider verschwindend gering. Eine Klage werden Sie nach Ihrer Sachverhaltsschilderung leider verlieren.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.