So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7269
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

mein Problem liegt an einer Rechtsanwältin in Frankreich.

Diese Antwort wurde bewertet:

mein Problem liegt an einer Rechtsanwältin in Frankreich.
Habe im Juni 2017 ein gewonnenes Gerichtsurteil erhalten und seit dieser Zeit warte ich auf mein Geld. Ein kleiner Teil wurde mir erst im Dezember 2017 überwiesen obwohl die Rechtsanwältin dies schon im April 2017 erhalten hatte. Diese Summe wurde nur durch Druck von mir ausgezahlt.
Auf Post von mir gibt es keine Reaktion. Nun hat sie zwischen dem 05.und 07.04. 2018 die Restsumme per Briefscheck für die CARPA erhalten und diese Summe steht nun aus. Laut der Rechtsanwältin hat sie den Scheck erst am 11.04.2017 auf das CARPA-Konto eingereicht.
Eine nähere Angabe über eine Auszahlung an mich ist das die Summe zuerst 3-4 Wochen auf dem CARPA-Konto stehen muss bevor es an mich überwiesen werden darf.
FRAGE:
Stimmt dies überhaupt oder muss die Summe in dieser Zeit an mich ausgezahlt werden?
Darf sie ihr Honorar davor einbehalten obwohl sie meine Rechtsschutzversicherung in Anspruch nimmt. Die NRV hat auch die Zusage gegeben, das sie die Kosten übernehmen werden. Die NRV wartet nur seit Dezember 2017 auf eine ausführliche Honorarabrechnung der Rechtsanwältin. Leider ist sie bis dato nicht in der Lage gewesen dies zu erstellen.

So das ist mein Anliegen. Hoffe sehr auf eine hilfreiche Antwort.

Mit freundlichen Grüssen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sofern vertraglich keine Vereinbarung besteht, dass die Zahlung auf dem benannten Konto für 3-4 Wochen vorgehalten werden muss, ist diese Angabe nicht korrekt. Hierfür gibt es nach Ihrer Schilderung auch gar kein Grund. Vielmehr lässt es vermuten, dass die Rechtsanwältin Geldprobleme hat und so lange wie möglich versichtu, die Zahlung hinauszuzögern.

Ggf. hilft Ihnen in Ihrem Fall die Drohung mit der Meldung an die zuständige Rechtsanwaltskammer. Denn die unsachgemäße Handhabung von Fremdgeldern kann sogar ein Entzug der Anwaltszulassung nach sich ziehen.

Auch ist ein Einbehalt nicht angezeigt, wenn eine Deckungszusage durch die RSV vorliegt.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag Herr Rechtsanwalt Dr. Holger Taub,
vielen Dank für die schnelle Anwort. Diese hat mich etwas schockiert. Auch ich hatte an eine solche Möglichkeit gedacht.
Würde sie gerne in ihrer Rechtsanwaltskanzei kontaktieren bzgl. weitere Möglichkeiten um an mein Geld zukommen. Ist dies eigentlich hier bei answer möglich?
MfG
A.D.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das Portal Justanswer dient hauptsächlich der Einschätzung und Beurteilung von Rechtsfragen.

Eine anwaltliche Mandatierung ist hiermit nicht verbunden.

Um welchen offenen Betrag handelt es sich und warum ist eine französische Anwältin involviert.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Dr. Traub,
dies möchte ich leider öffentlich nicht weiter erläutern. Es ist eine heikle Angelegenheit.
Bitte um ihr Verständnis.Mit freundlichen Grüssen
Rechtssuchender

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

selbstverständlich.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Guten Tag, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Dr. Holger Traub.
Bitte um eine weitere Erklärung meines Anliegens.
Hier im Anhang, als Briefform, meine Frage:
Was bedeutet dies und wie lange kann die Zahlung über die CARPA dauern?
Rote Schriftfarbe verstehe ich nicht.
Im Voraus vielen herzlichen Dank!Mit freundlichen Grüßen
der/die Ratsuchender/in

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und auf das hochgeladene Schriftstück eingehen.

Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.

Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.

Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Dr. Traub,
Ich habe ihr Angebot akzeptiert.
Über eine schnelle Klärung meines Anliegens wäre ich ihnen dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Ratsuchende/r
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Guten Morgen Herr Rechtsanwalt Traub,
ich brauche nun dringend eine Antwort.
Vielen herzlichen Dank!
Mit freundlichen Grüssen
Ratsuchende/r

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

nach dem übermittelten Schreiben wird seitens der gegnerischen Rechtsanwältin "zugesichert", dass eine Auskehrung auf das Konto der CARPA bereits erfolgt ist. Wie lange dort die Bearbeitungszeit dauert, kann sie nicht sagen.

In der Regel dauert eine Weiterleitung von Geldern nur ein paar Werktage. Wird das Ihnen zustehende Geld länger einbehalten, könnte ein Beteiligter dies mutwillig zurück halten.

Als Vorgehen wäre daher anzuraten, bei der CARPA nachzufragen, ob das Geld dort weitergeleitet wurde und warum bzw. wie lange dieses noch einbehalten wird.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-