So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7550
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ein Energieversorger hat gegen uns ein Versäumnisurteil zur

Diese Antwort wurde bewertet:

Ein Energieversorger hat gegen uns ein Versäumnisurteil zur Stromsperrung erwirkt. Der Gerichtsvollzieher will nun die Wohnung öffnen lassen.
Die Summe aus dem Urteil wurde vollständig durch uns gezahlt. Nachweise an Gläubiger und Gerichtsvollzieher gesandt.
Der Gläubiger sagt jetzt es bestehen noch weitere Forderungen (was stimmt) und nimmt daher die Vollstreckung nicht zurück.
Der Gerichtsvollzieher sagt es liegt kein Einstellungsgrund nach § 775 vor.

Ist die Vollstreckung nicht durch die Zahlung der Summe aus dem Säumnisurteil erledigt ?
Danke ***** *****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Das kommt darauf an. Wenn im Urteilstenor nur die Zahlung eines bestimmten Geldbetrages aufgeführt ist und weitere offene Forderungen bestehen, kann die Zahlung verlangt werden.

Vor diesem Hintergrund stellt der Gerichtsvollzieher die Vollstreckung auch nicht ein.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort.Das heisst, das Urteil ist solange gültig, bis der Energieversorger sagt es ist erledigt, egal welche Summe dort ursprünglich steht ?Die Vollstreckung ist für morgen angesetzt. Haben wir noch eine Möglichkeit dies zu stoppen ?
Wir können bis zum Freitag alle offenen Forderungen begleichen, nur leider nicht bis morgen - ist das nicht ein Vollstreckungshindernis ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Nein, dies stellt kein Vollstreckungshindernis dar. Nur die sofortige vollständige Zahlung könnte die Vollstreckung hinfällig machen.

Das Inaussichtstellen einer zukünftigen Zahlung muss der Gläubiger nicht akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.