So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAin Pesla.
RAin Pesla
RAin Pesla, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 460
Erfahrung:  Zivilrecht / Vertragsrecht / Urheberrecht / Schmerzensgeld /Arbeitsrecht ALG 2 Grundsicherung / Tierrecht / Strafrecht
77079807
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAin Pesla ist jetzt online.

Sehr geehrte Rechtsanwälte, ich habe heute einen Brief von

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Rechtsanwälte,
ich habe heute einen Brief von der Polizei bekommen. Angeblich habe ich im Februar einen versuchten Betrug ausgeführt. Dabei ging es um eine Ware, die ich via Ratenzahlung gekauft habe und dann auf Ebay wieder verkaufen wollte. Mir war zu diesem Zeitpunkt nicht klar, dass dies nicht erlaubt sei.
Dann hat mich der Anbieter darum gebeten die Figur wieder rauszunehmen, da diese noch nicht vollständig bezahlt wurden ist und noch ihnen Anbieter gehört.
Mir wurden dann rechtliche Konsquenzen angedroht. Kurz darauf habe ich die Figur entfernt und bekomme heute (knapp 2 Monate später) diesen Brief wegen versuchtem Betrug.
Was drohen mir jetzt für Konsequenzen bzw. was soll ich tun? Bin 18 Jahre alt. Habe mitte Mai auch einen Anhörung.

Sehr geehrte Fragestellerin, Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anwalt – Anfrage auf justanswer.

Ich bin Frau Rechtsanwältin Pesla aus 98739 Lichte imThüringer Wald und berate Sie gerne.

Die verkaufte Ware wurde offensichtlich unter Eigentumsvorbehalt geliefert.

Anders ergäbe die Anzeige keinen Sinn...

Das kann sich aus den AGB des Verkäufers ergeben,

also aus dem "Kleingedruckten",

das sich in der Regel keiner vollständig durchliest.

Offenbar haben Sie dies übersehen.

Dann haben Sie keinen Vorsatz, also Sie wussten nicht, dass Sie durch das eigene Anbieten dagegen verstoßen,

da Sie diese Regelung anscheinend nicht bemerkt oder nicht verinnerlicht hatten.

Dann kann Ihnen auch kein Betrug zur Last gelegt werden.

Weitere Straftaten kommen nicht in Betracht.

Offensichtlich haben Sie wohl die Regelung "Lieferung unter Eigentumsvorbehalt bis zur vollständigen

Kaufpreiszahlung bleibz die Ware Eigentum des Verkäufers" übersehen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Bitte geben Sie noch kurz eine Bewertung ab durch dasAnklicken der Sterne.

Nachfragen bleiben danach weiterhin möglich.

Wenn Sie mit meiner Antwort besonders zufrieden waren,können sie auch eine Bonuszahlung veranlassen.

Hinweis: Für nicht bewertete Antworten kann leider keineanwaltliche Haftung übernommen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Rechtsanwältin Jasmin Pesla, 98739 Lichte, Thüringen

überörtlich tätig

RAin Pesla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Danke für ihre Antwort.
Ich habe die Ware nie erhalten, da sie erst im kommenden Jahr erscheint. Aufgrund von finanziellen Problemen dachte ich mir, kauf die Figur und bezahl sie in Raten und Verkaufe deine Vorbestellung online. Dann hätte ich eine Art „indirekten" Kredit.
Mit dem Anbieter haben ich auch gechattet und dieser meinte, dass :Die Bestellung wurde storniert. Da es nicht gestattet ist, Ware die bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum sind, Online oder auf anderen Plattformen zu verkaufen. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.Danach habe ich die Ware aus Ebay entnommen.
Die Ware hat einen Wert von ca. 1000€.
Können sie eine Freiheitsstrafe ausschließen bei so einem Delikt?
Ich weiß bei so einem eher kleineren Delikt eigentlich schon aber ich mache mir große Sorgen und habe teilweise auch Angst vor den Konsequenzen.