So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6975
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe folgende Fragen:Meine 24 jährige Tochter

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe folgende Fragen:Meine 24 jährige Tochter macht z.zt. ihr klassisches Abitur und hat gleichzeitig die schulische Ausbildung zur Gestaltungs technische Assistentin(GTA).Die Schule verlängert sich um 6 Mon.nach Abi.Ihr Vater zahlt einen monatl.Unterhalt von 500,- euro.Meine Tochter hat einen titulierten Unterhaltstitel.Sie hat eine eigene Wohnung und zieht nach dem Abi wieder bei mir ein.Sie möchte nun im Kommunikationsdesign studieren. Wie lange muss ihr Vater noch Unterhalt zahlen.Allerdings möchte sie ein Orientierungsjahr im Ausland machen und sich dann für das Wintersemester an der Uni eintragen. Ich danke ***** *****ür eine schnelle Beantwortung meiner Fragen Mfg.****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Grundsätzlich hat ein Kind nur einen einmaligen Anspruch auf Finanzierung einer Ausbildung. Deshalb kann das Kind nach erfolgreicher Beendigung der ersten Ausbildung nicht Unterhalt für eine weitere Ausbildung beanspruchen.

Von diesem Grundsatz, dass nur eine Ausbildung geschuldet wird, gibt es folgende Ausnahmen.

Die Rechtsprechung bejaht in der Regel einen weiteren Unterhaltsanspruch in den so genannten “Abitur-Lehre-Studium”-Fällen. Es handelt sich dabei um den häufigen Ausbildungsgang eines Kindes, das erst Abitur macht, dann eine Lehre und anschließend studiert. Obwohl eigentlich ja bereits eine Berufsausbildung beendet ist, bejaht der BGH in diesen Fällen einen weiteren Unterhaltsanspruch, wenn das Studium in einem inhaltlichen Zusammenhang mit der Lehre steht und zeitlich kurz nach der Lehre aufgenommen wird.

D. h. kurz: wenn ein Zusammenhang besteht, wird weiter Unterhalt geschuldet.

Wie sich das noch angedachte "Orientierungsjahr" auswirkt, ist strittig. Hier kann im Falle einer Rechtsstreitigkeit auch die Unterhaltszahlung ausgesetzt sein.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Meine Tochter hat nur die schulische Ausbildung als GTA also keine Lehre in dem Bereich absolviert mit dem Ziel ihr späteres Studium darauf aufzubauen.Ist sie jetzt also verpflichtet,direkt wenn sie einen Studienplatz bekommt mit dem Studium zu beginnen.Aufgrund dieser schulischen Zusatzausbildung ist sie für das Wintersemester zu spät.Wie sieht dann die Übergangsfrist bis zum nächsten Studienplatz vor.Bekommt sie da weiter ihren Unterhalt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Dann ist die Richtung der Rechtsprechung dahingehend, dass für das Studium noch Unterhalt zu gewähren ist.

Auch eine kurze Orientierungszeit von ca. 6 Monaten (mit Auslandsaufenthalt oder Überbrückung der Wartezeit) wird für einen Unterhaltsanspruch anerkannt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

waren meine Ausführungen informativ bzw. haben diese Ihnen weitergeholfen? Haben Sie noch Rückfragen bzw. kann ich Ihnen sonst noch irgendwie weiter helfen?

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Sehr geehrter Herr Traub,
ihre Informationen waren für mich sehr Aufschlussreich.Ich bin jetzt in dieser Sache einen Schritt weiter.
Allerdings noch eine letzte Frage:Die Orientierungsphase und Wartezeit ist grundsätzlich auf 6Monate beschränkt?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

das freut mich.

Nein, die 6 Monate dienen zur Orientierung und sind anhand des Einzelfalles zu betrachten.

Im Streitfall würdigt das Gericht die persönlichen Verhältnisse und Möglichkeiten Ihrer Tochter entsprechend.

Die Orientierungsphase kann - wenn Sie in Vorbereitung auf das Studium geht - auch durchaus ein Jahr betragen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.