So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6989
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich habe 8 Jahre lang als Leadsängerin und Frontfrau eine

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe 8 Jahre lang als Leadsängerin und Frontfrau eine Soul-Cover-Band geleitet, die zuletzt auf 9 Mitglieder angewachsen ist. Ich habe die Band gegründet und alles baute auf meinem Gesang auf. Aufgrund von Uneinigkeit bin ich ausgestiegen, die anderen 8 wollen die Band aber weiterführen und eine neue Sängerin suchen. Ich habe verlangt, dass sie sich einen neuen Bandnamen geben, da dieser in unserer Gegend mit mir assoziiert wird. Und auch, dass sie weder Ton- noch Bildmaterial (Plakate, website) weiter verwenden sollen, auf denen ich zu sehen bin, da sie ja nicht mit mir werben können, wenn ich gar nicht mehr dabei bin. Sie wollen das aber nicht akzeptieren. Würde ich bei einer Klage Recht bekommen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Bzgl. der Weiternutzung des Namens dürfte eine Erfolgswahrscheinlichkeit gegeben sein. Denn hier kann man durchaus vertreten - wenn nichts vertraglich geregelt ist - dass der Name der gesamten Band zusteht (und nicht der Leadsängerin). in der Praxis ist es häufig so, dass Bandnamen auch nach Austausch der Mitglieder weitergeführt werden. Hier käme allenfalls ein Abgeltungsanspruch in Frage.

Anders ist die Rechtslage, wenn mit Ihrer Person und Ihrem Namen geworben wird. Diese unterliegen dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht aus Art. 2 GG und sind über § 823 BGB geschützt. Hier können Sie eine Unterlassung nebst Schadensersatz bei Verstoß verlangen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
D.h. meinen Namen müssen sie doch sofort von der website entfernen?
Mein Foto desgleichen?
Und die Plakate und Flyer, auf denen ich drauf bin, dürfen sie doch auch nicht mehr verwenden, oder?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das können Sie verlangen.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.