So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rain Nitschke.
Rain Nitschke
Rain Nitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1542
Erfahrung:  Fachanwältin f Familienrecht, Fachanwaltslehrgänge Steuer- und Erbrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rain Nitschke ist jetzt online.

Ist die Scheidung nach einem Jahr Trennungszeit möglich ohne

Diese Antwort wurde bewertet:

ist die Scheidung nach einem Jahr Trennungszeit möglich ohne zumutbare härte oder erst nach 3 Jahren Trennungszeit? Bitte mit Beleg bgb oder so

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

ein Antrag auf Scheidung kann nach einem Jahr Trennungszeit bereits gestellt werden, § 1566 Abs. 1 BGB.

Nach einem Jahr wird unwiderlegbar vermutet, dass die Ehe gescheitert ist, wenn die Ehegatten seit einem Jahr getrennt leben und beide Eheleute die Scheidung beantragen oder der andere zumindest zustimmt.

Stimmt der andere Ehegatte nicht zu, müsste er schon Gründe liefern, warum er der Meinung ist, dass die Ehe nicht gescheitert ist oder das Trennungsjahr noch nicht abgelaufen ist.

.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre positive Bewertung durch Anklicken der Sterne ( 3-5) freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zustellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Meine rechtslehrerin sagt nach nur einem trennungsjahr müssen BEIDE zustimmen, im Internet steht das so Wie Sie sagten. Was stimmt? Sie meinte nur nach 3 Jahren Trennungszeit kann die scheidung durchgeführt werden wenn einer ablehnt und einer zustimmt

Etwas anderes habe ich auch nicht gesagt: Im Gesetz steht, dass nach einem Jahr eine Scheidung beantragt werden kann, wenn BEIDE die Scheidung beantragen oder der andere zustimmt. Man braucht also zwei gleichlautende Willenserklärung. Es ist aber möglich, dass nur einer den Antrag stellt und der andere dann nur zustimmt. Das liegt daran, dass man für einen richtigen Antrag im Scheidungsverfahren einen Anwalt benötigt. Für die einfache Zustimmung braucht man dagegen keinen Anwalt. Nach einem Jahr müssen sich aber beide Eheleute grundsätzlich darüber einig sein, dass sie geschieden werden wollen bzw die Trennungsvpraussetzungen vorliegen, nämlich das Scheitern der Ehe.

Nach drei Jahren braucht man die Zustimmung des anderen gar nicht mehr.

Rain Nitschke und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Man muss im Grunde zwei Paragraphen zusammen betrachten: § 1565 BGB

Danach kann eine Ehe geschieden werden, wenn sie gescheitet ist - das ist die Grundvoraussetzung!

§ 1566 BGB beinhaltet dagegen die lediglich die unwiderlegbare Vermutung des Scheiterns, wenn beide Eheleute zustimmen.

Das heißt aber nicht, dass ein Richter nicht daran gehindert ist, das Scheitern der Ehe nach einem Jahr positiv festzustellen, wenn einer der beiden nicht zustimmt.