So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28810
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

In einer Herz-Klinik wurde mit einer über die Speiseröhre

Kundenfrage

In einer Herz-Klinik wurde mit einer über die Speiseröhre eingeführten Ulltraschallsonde ein Frontzahn beschädigt. Auf dem Aufklärungsbogen wurde lediglich mit dem Satz "Selten ist eine Zahnschädigung durch die Sonde möglich".hingewiesen. Die Klinik lehnt eine Übernahme des Sachschadens ab mit der Begründung ich wäre darauf hingewiesen worden.
Es war aber m.E. nur ein Hinweis ohne Haftungsausschluß.
Frage : Ist die Klinik im Recht?
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Eine Haftung der Klinik kann zwei Gründe haben: Zum einen einen Verszoß gegen die Aufklärungspflicht und zum anderen eine fehlerhafte Behandlung.

Wenn die Klink Sie auf die möglichen Schäden hinweist, dann kommt sie damit ihrer Aufklärungspflicht nach. Ein Haftungsausschluss ist hier nicht erforderlich.

Eine Haftung ist aber dennoch denkbar wenn ein Behandlungsfehler vorliegt. Einen solchen Fehler müssten Sie jedoch (mit Hilfe eines Gutachters) beweisen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Darf ich Ihnen weiterhelfen?