So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4106
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Meine Frage betrifft meine gesetzliche Lage und meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Frage betrifft meine gesetzliche Lage und meine Situation mit einem Führungszeugniss.
Ich bin 34 Jahre Ärztin und seit 2007 bin ich in Deutschland wegen meines Mannes der Deutsche gewesen war.Immer bin ich ( vielleicht zu viel ) anständig gewesen ( einmal habe ich die Geldtasche mit 4000 E gefunden und der Besitzerin zurückgegeben ), aber dauerhaftes Mobbing hat mich ziemlich verbittert. 2015 bin ich erwischt bei Diebstahl
eines Putzmittel. Ergebniß:"Etweige zivilrechtliche Ansprüche werden durch diese Verfahrenseinstellung nicht berührt.
2017 war mein Mann sehr krank und ich war außer mich. 1 Monat vor dem er gestorben ist war ich wieder erwischt. Ergebniss:ich sollte 150 E bezahlen und dann "werde ich das Verfahren endgültig einstellen, so dass Sie wegen des eingangs genannten Vorfalls nicht bestraft werden können. Eine weitere Nachricht erhalten Sie in diesem Fall nicht".
Mein befristeten Vertrag ist abgelaufen, ich habe die neue Arbeitsstelle gefunden, der Vertrag ist unterschrieben, aber von mir wurde der Führungszeugniss verlangt . Ich habe Angst, dass alles vernichtet wird und ich fürchte für mein Arbeitserlaubniß die ich schwer gekämpft habe ( auf die Prüfung ging ich mit Fieber und Krüken, sonst habe ich 23 Prüfungen in Deutschland bestanden ). Wie schlimm ist das alles für mich?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Das Führungszeugnis wird ohne einen Eintrag sein. Nach Ihrer Schilderung wurden beide Diebstahlsverfahren eingestellt. Einstellungen werden gar nicht im Führungszeugnis vermerkt, sondern nur Verurteilungen. Und eine Verurteilung gibt es nicht.

Wegen des Führungszeugnisses müssen Sie sich also keine Sorgen machen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen vielen Dank! Ich schreibe ein Essay : Requiem für Karl-Bolko ( mein verstorbener Mann ) und freue mich unendlich für Ihr Schreiben.

Sehr gerne. Ich freue mich, wenn ich helfen konnte.

Denken Sie bitte noch daran, über das Bewertungssystem kurz eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sehr geehrter Herr Krüger, ich habe Ihnen gleich geantwortet, und zwar mit große Freude. Ich bedanke ***** *****ür und vielleicht stelle ich spätar noch eine Frage wegen Erbschaft.
Grüße!

Vielen Dank für Ihre positive Bewertung und den Bonus.

Wenn Sie noch eine Frage haben, können Sie mir diese gerne stellen. Öffnen Sie hierzu einfach eine neue Frage und geben Sie an, dass ich diese beantworten soll.