So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Spitz.
RA Spitz
RA Spitz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 446
Erfahrung:  Rechtsanwalt, zugleich Fachanwalt für Arbeitsrecht, M.A. (Kriminologie und Polizeiwissenschaft)
91771857
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Spitz ist jetzt online.

Mein Ehemann hat im meinem unterschrieben, dass ich ihn aus

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Ehemann hat im meinem unterschrieben, dass ich ihn aus dem Mietvertrag unserer Wohnung entlasse. Ich war zum Zeitpunkt im Ausland und bekam nun die Bestätigung des Vermieters, dass meinem Wunsch nach der fristlosen Entlassung aus dem Mietvertrag nachgegangen wurde. Der Vermieter ist bereits informiert und hat mir empfohlen, meinen Ehemann anzuzeigen. Welche Konsequenzen gäbe es für ihn im Fall einer Anzeige? Vielen Dank

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

in Beantwortung Ihrer Frage (“Welche Konsequenzen gäbe es für ihn im Fall einer Anzeige?“) möchte ich Ihnen Folgendes mitteilen:

Wenn Ihr Ehemann die Erklärung mit Ihrem Namen unterschrieben hat (so verstehe ich Sie), dann würde er im Falle einer Anzeige wegen Urkundenfälschung bestraft werden (§ 267 Strafgesetzbuch). Sollte Ihr Mann Ersttäter sein, müsste er mit einer Geldstrafe rechnen.

Sollten Sie noch Rückfragen haben, so bitte ich um Nachricht. Ansonsten bitte ich Sie höflich, eine Bewertung meiner Antwort abzugeben. Dies ist erforderlich. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Spitz, M.A.

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Alles gut verständlich
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Vielen Dank für die schnelle Antwort

Bitte geben Sie noch eine Bewertung durch Anklicken der Sterne (3, 4 oder 5 Sterne) ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Die Erklärung war knapp und gut verständlich

Danke für Ihr Feedback. Es ist noch erforderlich, dass noch eine Bewertung durch Anklicken der Sterne (3, 4 oder 5 Sterne) abgeben. Vielen Dank!

Klicken Sie 3, 4 oder 5 Sterne in der Textbox an. Dies ist dann die Bewertung.

RA Spitz und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.