So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 25834
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine 17 jährige Tochter war

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine 17 jährige Tochter war am Wochenende in einen Verkehrsunfall mit Personenschaden involviert. Ihr 18 jähriger Freund hat einen Unfall verursacht bei dem sie, nebst der Schwester ihres Freundes, verletzt wurde. Ihr Freund ist der alleinige Verursacher des Unfalls. Meine Tochter wurde bei dem Unfall verletzt. Die Verletzungen betreffen eine punktierte Lunge, eine gebrochene Rippe, Hautsklerose, Hirntrauma und Bewusstlosigkeit für mehrere Stunden sowie einen teilweisen Gedächtnisverlust, Sehstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel. Desweiteren wurde bei dem Unfall ihr Handy verstört und ihr Kleidungsstücke.
Zur zeit wissen wir noch nicht ob mit bleibenden gesundheitlichen Schäden zu rechnen ist.
Gott sei Dank ist sie aber auf dem Weg der schnellen Genesung.
Als Erziehungsberechtigte möchten mein Mann und ich Sie nun folgendes Fragen:
*) Gibt es eine Möglichkeit den Unfallverursacher (ihren Freund) auf Schadensersatz zu verklagen. Dies würde die beschädigten Artikel und Kleidung beeinträchtigen. Wenn ja, was würden wir am besten tun? Wir müssten z.Bsp. eine Anzeige erstatten?
*) Was ist im Falle einer dauerhaften Schädigung Ihrer Gesundheit zu tun? Würde seine Haftpflichtversicherung diese übernehmen und wenn ja, wie sollen wir in diesem Fall vorgehen? (Z.Bsp. müssten wir selbst die Versicherung kontaktieren)
Ich hoffe Sie verstehen unsere Fragen und sorgen um das Wohle unserer Tochter. Wir sind, Gott sei Dank, in einer solchen Situation zum ersten Mal, und während die Freude an der täglichen Verbesserung unserer Tochter größer ist, sind wir auch sehr besorgt über mögliche langfristige Schäden an ihrer Gesundheit und wollen wir nicht mit einem finanziellen Verlust belastet werden, der durch einen 3te Person verursacht wurde.
Wir wissen um Ihr Verständnis.
Mit freundlichem Gruß, ***** ***** Tsoneva & Ehemann

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihrer Tochter stehen als Geschädigter umfassende Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche gegen den Verursacher des Verkehrsunfalls gemäß den §§ 823, 276, 249 BGB zu, denn als Folge des von diesem verschuldeten Unfallereignisses sind die gesundheitlichen Schäden Ihrer Tochter enstanden.

Der Schadensersatzanspruch umfasst sämtliche materiellen Schäden (etwa Kleidung), sämtliche für die Behandlung Ihrer Tochter aufzuwendenen Kosten, und im Falle einer dauerhaften Schädigung sind auch künftige weitere Nachteile auszugleichen.

Zudem steht Ihrer Tochter in Anbetracht der geschilderten Verletzungen die Zahlung eines angemessenen Schmerzensgeldes zu.

Neben dem Unfallverursacher haftet Ihrer Tochter auch die Haftpflichtversicherung des Freundes - Ihrer Tochter steht ein unmittelbarer Schadensersatzanspruch auch gegen diese gemäß § 3 Nr. 1 Pflichtversicherungsgesetz zu.

Zur umfassenden Geltendmachung sämtlicher Ihrer Tochter zustehenden Ansprüche und zur optimalen Wahrnehmung der Rechte Ihrer Tochter ist Ihnen anwaltlich unbedingt anzuraten, dass Sie einen Rechtsanwalt vor Ort beauftragen. Dieser wird sämtliche Ansprüche Ihrer Tochter geltend machen und die Korrespondenz mit der Haftpflichtversicherung führen.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher bitte nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne).

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrter Herr Hüttemann,Danke, ***** ***** meine Fragen berücksichtigt haben. Ich möchte noch klarstellen:1) der Unfall war am 01. April. In welchem Zeitraum nach dem Unfall müssen wir das Verfahren für die Entschädigung der Schäden beginnen?2) Könnten Sie uns eine Schätzung geben, welche Kosten wir zahlen müssen, um den Fall zu lösen, wenn wir einen Anwalt um Unterstützung bitten?3) Könnten wir den Fall lösen, wenn wir die Versicherungsgesellschaft des Freundes Meiner Tochter ohne die Unterstützung eines Rechtsanwalts direkt kontaktieren werden?Vielen Dank!Mit freundlichen Grüßen, Dr. Nadia Tsoneva

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

1.) Die Ihrer Tochter zustendenen Ansprüche unterliegen der 3-jährigen Verjährung (§ 195 BGB). Verjährung tritt daher erst am 31.12.2020 ein! Dennoch sollten Sie die Ansprüche alsbald anmelden, damit Ihre Tochter zu ihrem Recht kommt.

2.) Sämtliche Kosten des Anwalts hat Ihnen der Schädiger, bzw. dessen Haftpflichtversicherung zu erstatten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Danke vielmals!

Gern!