So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 784
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin noch etwas aufgeregt.

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin noch etwas aufgeregt.
Meine Nachbarin hat sehr lautstark auf der Straße mich als hohle nuss und asoziales Pack angebrüllt.
Sie würde das versogungsamt und das Jugendamt einschalten.
Voraus ging eine Anzeige wegen eines verkehrsdelikt.
Dann brüllte sie es würde Krieg geben und immer wieder das wir asozial wären.
Mein Mann befand sich im zweiten Stock unseres Hauses ich klingelte das ich ein Zeugen habe aber er kam ohnehin schon runter weil er das gebrüll hörte.
Ich habe mit meiner Hand eine Bewegung gemacht sie sollte bitte ruhig bleiben da brüllt sie mich an ich solle sie nicht anfassen.
Dann kam mein Mann dazu dann brüllte sie ihn an als asozial ich rief unterdessen die Polizei die erst da war und ihr einen Strafzettel verpasste.
Nach weiteren beleidigungen das wir asozial wären mein Mann sagte zu ihr wohl eher sie ging sie wutentbarnd in ihr Haus.
Die Polizei rief dann an das sie doch nicht kommen kann und falls sie wieder kommt sollte man nochmal anrufen.
Meine behinderte Tochter war richtig erschrocken.
Das ist nicht das erste Mal wo wir von der Dame beleidigt werden.
Wenn sie Gäste hat und im Garten ist hetzt sie lautstark über uns.
Der Grund als die vor 7 Jahren hergezogen sind hatten sie Sonntags Wände eingerissen ich hatte ein brüllendes Baby auf dem Arm und sie hatten nur gelacht da rief ich die Polizei ergo sie mussten Strafe zahlen seit dem ist Streit und jetzt kam noch ein zweiter behinderten Parkplatz dazu und das ist ihr ein Dorn im Auge den will sie weg haben.
Das sie vor dem Haus parken kann. Das ist so das Grundproblem musste etwas ausholen das man es besser versteht.
Ich bin es leid das sie uns immer beleidigt.
Ich weiß nur nicht ob es was bringt.
Sie ruft gerne auch bei der Behörde an wegen dem Parkplatz und macht nur Stress.
Wir sind etwas ratlos.
Die Dame bei der Polizei sagte machen sie eine Anzeige falls sie wieder mit lügen kommt.
Wir wissen nicht was tun.
Danke

Sehr geehrte Fragestellerin,

Gerne beantworte ich Ihre Anfrage:

Sie sollten zweierlei tun: erstmal müssen Sie eine Strafanzeige gegen die Dame erstatten wegen Beleidigung und aller in Frage kommender Straftatbestände. Dazu müssen Sie zur Polizei gehen und dann ausdrücklich auch noch Strafantrag stellen. Dann geht die ganze Sache zur Staatsanwaltschaft. Wenn diese Sie auf den Privatklageweg verweist: keine Bange, das kann man auch durchziehen - da helfe ich Ihnen dann auch gerne.

Daneben sollten Sie aber eine sogenannte strafbewehrte Unterlassungserklärung einfordern. Da steht drin, Die Dame hat es zu unterlassen, Sie zu beleidige, dieses und jenes wahrheitswidrig zu behaupten etc. Wenn Sie das nochmals macht, muss sie an Sie eine Strafe zahlen.

Wenn sie das nicht unterschreiben sollte, können Sie diese vor dem Amtsgericht klagen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

RHGAnwalt und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrter Herr Hoheisel-Gruler,
ich war jetzt bei der Polizei und habe auch den Strafantrag gestellt ich habe auch ein Schreiben von der Polizei bekommen.
Ich wohne in Mannheim hier haben wir gerade 4 Anwälte die sich mit diesem Thema beschäftigen dieser Opfersache leider will sich keiner mit meinem Thema beschäftigen.
Ich starte natürlich noch einen Versuch aber was könnte ich tun falls ich keinen Anwalt finde.
Es wäre sehr wichtig für uns das die Dame endlich mit ihren beleidigungen aufhört.
Was hätte ich noch für Möglichkeiten.
Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Mit freundlichen Grüßen
Martina Halbgewachs
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Eben hat sie wieder meinen Mann als asozial und Schmarotzer beleidigt.
Die Frau wird immer schlimmer

Wie gesagt:

Lassen Sie die Frau mit Anwaltschreiben eine Unterlassungserklärung abgeben

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Schade das nicht Sie meinen Fall übernehmen können.
Ich suche weiter nach einem Anwalt.
Vielen Dank

Ihnen alles Gute :)