So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7770
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich habe einen Ratenkredit mit einem Zinssatz von 12,9% und

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe einen Ratenkredit mit einem Zinssatz von 12,9% und möchte den Kredit umschulden, wo ich nur 3,5% zahle.Die Bank ehemals Commerzfinanz jetzt Consorsfinanz hat mir als Kunden noch nicht einmal geschrieben das die Commerzfinanz jetzt Consors Finanz ist, so daß ich bis zur Klärung die Zahlung eingestellt habe.Ich warte immer noch auf die Rückmeldung der Bank, die den jetzigen Kredit umschulden soll.Inzwischen habe ich die Rückstände bei der Consors Finanz erst einmal gezahlt.Nun teilte mir mein Arbeitgeber mit das die Consors Finanz einen Antrag auf Lohnpfändung gestellt hat.Das ist super peinlich.Heute habe ich noch einmal bei der Consors Finanz angerufen und darum gebeten diesen Antrag zurück zu nehmen, was Sie nicht tun.Ich verstehe die Welt nicht mehr und sehe darin einen Vorsatz weil ich den teuren Kredit bei der Consors Finanz umschulden will in einen günstigen Kredit.Ich habe Briefe, Mails, Telefonate geführt, aber anscheinend haben Sie das Mahnverfahren weiter laufen lassen.Der Rückstand ist bezahlt die aktuelle Rate auch was kann ich jetzt schnell tun?Widerspruch aber wie stelle ich das an??Ich freue mich auf eine schnelle Antwort.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Haben Sie den laufenden Finanzierungsvertrag gekündigt bzw. hat Ihnen die Bank eine Kündigungsmöglichkeit eingeräumt?

Ist im bestehenden Vertrag die Möglichkeit des Ausstiegs bzw. der Umfinanzierung geregelt?

Ich werde Ihnen nach Beantwortung der Nachfrage im Laufe des Abends (vor 23 Uhr) antworten.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich habe den laufenden Kredit nicht gekündigt.Die Bank hat mir auch keine Kündigungsmöglichkeit eingeräumt. Ob die Möglichkeit der Umfinanzierung vertraglich geregelt ist weiß ich nicht.
Diese Commerz Finanz jetzt Consors Finanz.Seit ich den Kredit abbezahle hat der Name der Bank dreimal gewechselt Absolut unseriös. Ich hatte schon einmal rechtlichen Beistand, da die Bank über 18% Zinsen nahm und die auch noch die Bearbeitungsgebühren von mir kassiert haben.Mein Anwalt hat die Bearbeitungsgebühren zurück bekommen (BGH Urteil) und den Zinssatz runtergebracht.Jetzt sind die Zinssätze so im Keller das sich natürlich eine Umschuldung für mich als Verbraucher lohnt. Darf eine Bank sich ständig umbenennen?ohne den Kunden zu informieren?Was mir wichtig ist das mein Arbeitgeber rausgehalten wird kann ich da Widerspruch gegen die Lohnpfändung schnell einlegen??Kam vor einer Woche in die Personalabteilung. Ich habe die Rückstände bezahlt und bin nicht im Rückstand mit der Rate.Ich habe den geschrieben das ich alles bezahlt habe und die Raten weiter bezahle bis die andere Bank den Kredit umschuldet.Über die ganze Situation habe ich auch die Schufa informiert und die Bankaufsichtsbehörde.Ich laß mir das einfach nicht bieten.Als mein damaliger Anwalt die Zinsen und die monatliche Rate runter gedrückt hat ohne Prozeß wurde der Kreditvertrag erneuert.Pikant ist nur das der alte Vertrag eine Restschuldversicherung hatte.Jetzt gibt es ein BGH Urteil ,dass wenn der Kunde nicht über das Widerspruchsrecht für die Restschuldversicherung informiert wurde die gesamten Prämien zurück bekommt bis zu 10 Jahren.Ich bin nicht informiert worden.Ich weiß es ist komplex habe ihnen die Schreiben beigepackt.Es sind solche Haie.Ich hoffe Sie können mir helfen.Beste Grüße Clarissa Hechavarria
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich habe mir gerade den Vertrag noch einmal durchgelesen.Die vorzeitige Ablösung des Kredits ist laut Vertrag kein Problem.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

ich habe mir den von Ihnen geschilderten Sachverhalt angesehen.

Gerne will ich auch die übermittelten Vertragsunterlagen bei meiner rechtlichen Beurteilung berücksichtigen.

Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.

Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.

Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Ich habe mir die übermittelten Dokumente angesehen.

Nach Ihrer Angabe ist eine Umschuldung möglich. Ob Ihnen die selbe Bank einen neuen Kredit gewährt, bleibt abzuwarten.

Ein Kreditinstitut kann sich auch mehrmals umbenennen bzw. den Rechtsträger wechseln. Dies ist prinzipiell möglich. Die Verträge behalten jedoch die volle Gültigkeit.

Ein Widerspruch gegen die Lohnpfändung wird Ihnen nicht helfen. In diesem Fall müssen Sie entweder die Bank anschreiben und um sofortige Aufhebung der Pfändung ersuchen. Dies wird nach vollständiger Zahlung der titulierten Beträge erfolgen.

Alternativ könnten Sie über einen Rechtsanwalt u. a. Vollstreckungsabwehrklage erheben, wenn die Vollstreckung unberechtigt ist.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-