So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8411
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Guten Tag, Der arbeitslose Freund meines verstorbenen Vaters

Kundenfrage

Guten Tag,
Der arbeitslose Freund meines verstorbenen Vaters (verstorben 04.02.2018) war während seiner Tätigkeit als Zahnarzt bei ihm als Hilfskraft eingestellt, im weiterhin ein Einkommen nachzuweisen. Nach Antritt meines Vaters in den Ruhestand und nach Niederlegung der Praxis , bekam er aber weiterhin Lohn ausgezahlt.
Dies bis zum Februar und nach dem Tode meines Vaters.
Ich habe dies erst bemerket, als ich die Konten auflöste. Der Steuerberater meines verstorbenen Vaters habe ich darauf aufmerksam gemacht.Dieser meinte , dass ich ihm kündigen soll. Es gibt aber keinen Arbetsvertrag. Muss er den zu viel gezahlten Lohn zurück zahlen?
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Da nach Ihrer Schilderung davon auszugehen ist, dass der Freund Ihres verstorbenen Vaters noch nicht gekündigt ist, besteht das Arbeitsverhältnis nach wie vor fort.

D. h. auch der vereinnahmte Lohn ist berechtigt und kann nicht zurückgefordert werden, wenn der AN arbeitswillig war.

Sie sollten daher umgehend kündigen.

Ggf. haben Sie ein Druckmittel dahingehend, dass der AN gleichzeitig Arbeitslosengeld bezogen hat. Dies wäre ein Sozialbetrug.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-