So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24159
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, es geht um folgendes,ich habe mich dummerweise auch

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo, es geht um folgendes,ich habe mich dummerweise auch bei wasfickt.de angemeldet,kann aber keine dienste auf der seite in anspruch nehmen wenn ich nicht einen bestimmten betrag zahle,habe auch schon einen mahnbescheid von einem inkassobüro per e-mail erhalten. meine frage muss ich den betrag überweisen?
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: welche infos wären das denn?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Sind Sie denn anlässlich der Registrierung/Anmeldung ausdrücklich auf die Kostenpflicht des Dienstes hingewiesen worden?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
nachdem ich mein profil erstellt habe,habe ich mich nochmals aus und wieder eingelogt da kam dann schon die zahlungsaufforderung und ne halbe std später die erste mahnung.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
die zahlung kann ich eh nicht tätigen da die entweder per visa-card oder online-banking erfolgen soll. ich hab keines von beiden

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Unter diesen Umständen sind Sie zu keinen Zahlungen verpflichtet, denn ein Verbraucher muss bei der Registrierung ausdrücklich durch einen klaren Hinweis darauf aufmerksam gemacht werden, dass mit der Registrierung eine Entgeltpflicht entsteht (§ 312 j BGB).

Auch ein versteckter Hinweis in den Vertragsbedingungen - AGB - wäre nicht ausreichend, da es sich insoweit um eine überraschende Klausel im Sinne des § 305 c BGB handeln würde.

Weisen Sie daher die Forderung unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage zurück!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.