So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7423
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo zusammen, ich bin seit ca. 7 Jahren mit meinem Freund

Kundenfrage

Hallo zusammen,
ich bin seit ca. 7 Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich habe für ihn alles aufgegeben und bin dafür auf´s Land gezogen. Es gibt keinen Geschirrspüler, keine Zentralheizung, keinen Trockner, keine Apotheke, keinen Laden, - eben ein altes nicht restauriertes Bauernhaus auf der Alb. Ich bin hier gemeldet, wir haben jeder ein eigenes Kind - ich einen Sohn 17 Jahre er eine Tochter fast 21 Jahre. Ihre Mutter hatte bei ihrer Geburt eine Schwangerschaftsvergiftung und lebt seither behindert im Heim. Erkennt nicht einmal mehr den Vater (meinen Lebensgefährten) ihrer/seiner Tochter.
Seit seine Tochter in die Pubertät kam und noch ist, haben wir nur Theater. Als sie ca. 14 - 15 Jahre alt war, war es am aller schlimmsten. Man darf und durfte kein Wort gegen das Mädchen sagen. Beide haben immer recht. Die zwei machen nichts im Haushalt. Allein ich und mein Sohn kümmern uns um die Kleine. Mein Sohn und ich erledigen den ganzen Haushalt obwohl er von mir verlangt dass ich Vollzeit arbeiten gehe. Anstatt Miete bezahle ich den ganzen Unterhalt für ihn, seine Tochter, meinen Sohn und unsere gemeinsame kleine 6 jährige. Essen, Trinken, Kleidung für meine Kinder und für ihn. Er gibt mir nichts dafür, dass seine Tochter sich am Kühlschrank und Essen bedient, obwohl sie ihre Ausbildungsvergütung bekommt und dennoch regelmäßig pleite ist.
Als sie ihren 2. Freund hatte, erzählte er mir sie würde sich ritzen und wolle sich umbringen. Außerdem würde sie alles dafür tun mich und meinen Partner auseinander zu bringen. Sie rief z. B. das Jugendamt an wir machten eine sinnlose Familientherapie die alles noch schlimmer machte. Sie ließ uns die kleine Tochter weg nehmen und erzählte Lügengeschichten über mich. Sie dachte, so bekäme ihr Vater das Sorgerecht für unsere kleine. Thema ist jedoch, dass es rechtlich nicht sein - sondern nur mein Kind ist. Außerdem wollte er das Kind nicht haben und sagte damals - ich solle abtreiben. Wenn ich mich für das Kind entscheiden würde, dann müsste ich es alleine versorgen er hätte keinen Bock dazu, was er eben auch nicht tut. Jahrelang kam es zu Streitigkeiten in dem er mich übelst mit ihr zusammen fertig machte. Da sie faul ist und nur ca. 3 Bewerbungen schrieb, bekam sie vor drei Jahren auf den letzten Drücker eine Ausbildung weiter weg von uns. Wo sie eine Lehre begann. Dort hat sie ca. 50 km entfernt eine kleine Wohnung in einem Wohnheim. Sie hat wegen Lautstärke schon mehrere Abmahnungen bekommen und auch weil dort keine Herrenbesuche erlaubt sind. Vor ca. 2 Jahren hat sie wegen Drogen ihren Führerschein verloren und macht auch keine Anstalten ihn wieder zu bekommen. Ihr Vater kutschiert sie überall hin wie ein unentgeltliches Taxi- Seit ca. drei Jahren war sie nur am Wochenende hier. Jetzt wird sie demnächst ihre Lehre beenden und ihr Vater meint wir sollen jetzt bis August verschwinden.
Hier geht es nur um seine große erwachsende Tochter. Sie hasst mich und will mich los werden. Deswegen macht er jetzt stress! Sie hilft nichts im Haushalt. Sie Isst mein Essen, ich muss für sie putzen und sie lebt wie die Made im Speck. Auch zum Einkauf gibt sie nichts dazu.
Jetzt meine Frage: Wir leben seit Jahren in eheähnlicher Gemeinschaft und haben eine 6 jährige Tochter zusammen. Mein Sohn unsere Tochter und ich sind seit ca. 6,50 Jahren hier gemeldet. Am Anfang hat er ständig gesagt, dass er mich heiraten wolle. Und hätte er dies nicht gesagt, wäre ich niemals auf´s Land gezogen! Seit seine Tochter pubertiert ist leider keine Rede mehr von Heiraten. Wie die beiden ich hier gemobbt haben kann und will ich garnicht erzählen. Aber mit zwei Kindern, ohne Geld, ohne Job ausziehen - ist halt auch nicht so einfach. Und Sozialwohnungen gibt es auf Grund der Asylantensituation leider so gut wie keine!
Kann er uns einfach so vor die Türe setzen. Ich bat ihn zu warten bis ich wieder einen guten, festen Job gefunden habe, dass ich Geld für die Kaution ansparen kann und bis ich eine Kita bzw. Vollzeitschule für meine kleine Tochter gefunden habe + Zusatzbetreuung, zwecks Vollzeitarbeit.
Kann er willkürlich gegen uns vorgehen? Gibt es tatsächlich kein Gesetz, dass uns vor der Obdachlosigkeit schützt?
Ich bitte dringend um Hilfe. Vielen Dank ***** ***** Hilfe
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Für den Vertragschluss gelten dieselben Regeln, wie bei Eheleuten. Wenn beide Partner im Mietvertrag als Mieter benannt sind und unterschrieben haben, sind sie Mieter und haften für die Zahlung als Gesamtschuldner.

Daher kann keiner der Partner den Mietvertrag allein kündigen. Wenn ein Partner auszieht, haften trotzdem beide gegenüber dem Vermieter weiter für in voller Höhe für die Miete.

Ist nur einer der Partner Mieter, so kann er seinen Lebenspartner in die Wohnung aufnehmen. Der Vermieter muss dann seine Erlaubnis erteilen, wenn der Mieter aus persönlichen oder wirtschaftlichen Gründen mit einer Person einen gemeinsamen Haushalt führen möchte, gleich ob es sich bei der Person um einen Partner gleichen oder anderen Geschlechts handelt.

Durch die Aufnahme in die Wohnung wird der Partner aber nicht Mietvertragspartei. Kommt es zum Streit und verlangt der mietende Partner den Auszug, so ist der andere diesem Räumungsverlangen möglicherweise schutzlos ausgeliefert. Kündigungsschutzvorschriften sind zwischen den Partnern nicht anwendbar.

Ein Auszugsverlangen kann daher unter Einhaltung einer angemessenen Frist aus rechtlicher Sicht verlangt und ggf. auch gerichtlich durchgesetzt werden.

Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können, würde mich jedoch gleichwohl über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Bemühungen und die Vornahme meiner rechtlichen Ausführungen freuen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Wir leben nicht zur Miete es ist das Haus meines partners
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ja, das ist mir klar.

Aber die Aufnahme Ihrerseits könnte als Mietverhältnis klassifiziert werden. Deshalb meine Ausführungen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-