So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 905
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Kündigungsfrist IG Chemie Arbeitsverrtag abgeschlossen am

Diese Antwort wurde bewertet:

Kündigungsfrist IG Chemie
Arbeitsverrtag abgeschlossen am 1.4.2002, Alter aktuell 47. Im Arbeitsvertrag steht: Vertrag kann von beiden Vertragspartnern nur mit 6 wöchiger Frist zum Quartalsende gekündigt werden. Verlängert sich die Kündigungsfrist kraft Tarifvertrages für einen Teil, so hat auch der andere Teil diese Frist einzuhalten.
Kann ich jetzt nicht am 15.5. zum 30.6. kündigen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Wenn der Tarifvertrag 6 Wochen zum Quartalsende vorsieht, dann muss die Kündigung 6 Wochen vor dem 30.06. - also Mitte APRIL beim Arbeitgeber sein

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo, erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort. Sie meinen Mitte MAI, das wären 6 Wochen zum Quartalsende 30.6., nicht Mitte April, wie Sie schreiben? Sie kommentieren nicht die Änderungen im Tarifvertrag vom 1.6.2017, verlängert sich damit nicht meine Kündigungszeit?

Mitte MAI ist richtig- nur wenn der Tarifvertrag die Frist verlängert hätte, müsste früher gekündigt werden

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
unter folgendem Link wird darauf hingewiesen, dass die Betriebszugehörigkeit seit 1.6.17 zur Kündigungsfrist hinzugezogen wird, gilt das auch für Arbeitnehmer, wenn ja, was heisst das in meinem oben besshriebenen Fall? https://www.bavc.de/bavc/mediendb.nsf/gfx/84652794EDBE5F94C125813700323A96/$file/Impuls_06_2017_K%C3%BCndigungsfristen.pdf

Sehr geehrter Fragesteller,

der Manteltarifvertrag liegt mir nicht vor, er muss aber in Ihrem Unternehmen ausliegen, wenn dieser für Ihr Unternehmen tatsächlich gilt.

Sollte dieser gelten, sieht der MTV 2017 eine Abkehr vom bisherigen System vor - und orientiert sich ausschließlich am § 622 BGB. Hier lauten die Fristen:

2) 1Für eine Kündigung durch den Arbeitgeber beträgt die Kündigungsfrist, wenn das Arbeitsverhältnis in dem Betrieb oder Unternehmen

Weil Sie seit nunmehr 16 Jahren in diesem Unternehmen tätig sind, würde Ihre Kündigungsfrist - vorausgesetzt es würde jetzt die gesetzliche Frist gelten - tatsächlich 6 Monate betragen, das heißt, Sie kämen frühestens zum 31.10. aus dem Vertrag heraus.

Sie sollten in diesem Falle Ihren Arbeitgeber auf die arbeitsvertragliche Frist, die kürzer ist, hinweisen und dann gegebenenfalls auf einen Aufhebungsvertrag zum Wunschdatum hinwirken.

Herzlichst Ihr
Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

  1. 1.

    zwei Jahre bestanden hat, einen Monat zum Ende eines Kalendermonats,

  2. 2.

    fünf Jahre bestanden hat, zwei Monate zum Ende eines Kalendermonats,

  3. 3.

    acht Jahre bestanden hat, drei Monate zum Ende eines Kalendermonats,

  4. 4.

    zehn Jahre bestanden hat, vier Monate zum Ende eines Kalendermonats,

  5. 5.

    zwölf Jahre bestanden hat, fünf Monate zum Ende eines Kalendermonats,

  6. 6.

    15 Jahre bestanden hat, sechs Monate zum Ende eines Kalendermonats,

  7. 7.

    20 Jahre bestanden hat, sieben Monate zum Ende eines Kalendermonats

RHGAnwalt und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.