So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17349
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ist man mit der Ausbildung als Traumapädagoge eine

Kundenfrage

Ist man mit der Ausbildung als Traumapädagoge eine pädagogische Fachkraft in der Jugendhilfe?
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ja, als Traumapädagoge arbeitet man mit Kindern und Jugendlichen, insbesondere in der stationären Kinder- und Jugendhilfe.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank für die Antwort.
Mir geht es aber um die Anerkennung als pädagogische Fachkraft mit dieser Ausbildung. Wie z. B. Sozialpädagoge oder Erzieher etc.
MfG Mathà Claudia
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Monaten.

Das weiß ich nicht so genau.

Wo haben Sie denn diese Ausbildung gemacht?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ich bin gerade dabei, über das Institut INPUT, Sandstraße in München, diese Zusatzausbildung zu absolvieren.
Ich arbeite bereits seit 25 Jahren in der JH, habe jedoch keine o. g. Ausbildung. Nun stellt sich mir eben die Frage, ob mit meiner Berufserfahrung und dieser Ausbildung die Anerkennung als Fachkraft erreicht ist.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Monaten.

Wenn Ihre Ausbildung nach den Vorgaben der BAG Traumapädagogik und der deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT) läuft, dann ist es auch anerkannt als Fachkraft.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
o.k., danke. Die Vorgaben entsprechen den von Ihnen genannten Kriterien.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Monaten.

Genau. Dann ist es eine anerkannte Ausbildung und Sie dann auch entsprechende Fachkraft.