So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17380
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, ich habe mit meiner ex Freundin einen gemeinsamen 5

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe mit meiner ex Freundin einen gemeinsamen 5 jährigen zu 100% blinden Sohn. Das Kind lebt hauptsächlich bei der Mutter und ist jedes Wochenende bei mir. Ich bezahle den normalen monatlichen Unterhalt von ca 250 Euro. Die Mutter bezieht zusätzlich blindengeld von 350 euro und pflegegeld.
Bei der Einschulung nächstes Jahr muss unser Sohn in ein spezielles Internat (extra für blinde) von Montag bis Freitag ca 40-50 km vom Wohnort entfernt. Er wird zuhause abgeholt und auch wieder gebracht, so das der Mutter keine zusätzlichen Kosten entstehen.
Jetzt ist meine Frage ob ich trotzdem vollen Unterhalt bezahlen muss? da er in den nächsten 4 Jahren im Monat 2 Wochenenden bei mir und 2 wochenenenden bei der Mutter ist und ansonsten komplett im Internat versorgt wird. Also beide Elternteile die gleiche Zeit mit dem Kind haben. Der Mutter entstehen durch das Internat keine weiteren Kosten. Läuft das dann so ähnlich wie beim 50-50 model?
Ich bedanke ***** ***** ihr bemühen!
MfG Frank Schleich

Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es wird jetzt so sein, dass Sie sich an den Internatskosten beteiligen müssen.

Es ist Unterhalt zu zahlen - entweder an die Mutter als Anteil für die Internatskosten - oder ansonsten direkt an das Internat oder den sonstigen Träger.

Wer zahlt denn das Internat? Zahlt das die Mutter oder der Staat oder kostet das nichts außer den Fahrtkosten?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo, da das kind blind ist werden die kosten komplett vom staat übernommenen, auch die hin und Rückfahrt.

Gruß Frank Schleich

Was genau sind das für Leistungen vom Staat?

Es kann sein, dass dies dann als Unterhaltsanspruch gilt und der Staat bei Ihnen prüft, welchen Anteil Sie aus eigener Taschen zahlen müssen.

Ansonsten fällt der Unterhalt weg, da die Mutter ja auch keine Ausgaben mehr hat für das Kind.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.

Also das läuft wohl über den landeswohlfahrtsverband und von denen werden wohl sämtliche kosten, auch Unterbringung und Verpflegung übernommen. Aber kann gut sein das geprüft wird ob sich die Eltern daran beteiligen müssen. Geht mir ja in erster Linie darum das beide dann zum gleichen anteil die kosten tragen müssen, und nicht einer alleine. Bzw das auf den Unterhalt angerechnet wird.

MfG Frank Schleich

Ja, so wird es dann sein.

Aber Sie müssen keinen Unterhalt an die Mutter zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ok,vielen dank. Toller service👍

Schönen Abend

MfG Frank Schleich

Gern, alles Gute.

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.