So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28231
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Rechtsanwälte habe am 20.3.2018 mein Katzenbaby

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Rechtsanwälte
habe am 20.3.2018 mein Katzenbaby ,15 Wochen alt ,über ebay kleinanzeigen verkauft. Habe allerdings am Freitag den 23.3.2018 der Person gesagt, dass wir damit nicht klar kommen und auf ihr menschliches Mitgefühl zählen und Ihn wieder haben möchten. Zu dem kommt hinzu ,ich hatte das Einverständnis meines Sohnes nicht dem die Katze gehört, der ihn auch behalten wollte. Mein Sohn ist 18 und lebt mit uns zusammen. Könnte das helfen.Bin hilflos möchten wissen ob wir Irgendwie die Möglichkeit haben unsere Katze zurückzubekommen. Gruß ***** *****

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wusste denn der Käufer dass die Katze Ihrem Sohn gehört und der Sohn sein Einverständnis nicht gegeben hatte?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Bei der Abholung hatte ich es erwähnt das er davon nichts weiß war dann kein Thema und Freitag habe ich ihr das nochmal gesagt er möchte das nicht die Katze weggeben nun hatte ich es bereits weggegeben . Das Problem ist sie spricht nicht mit mir
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich werde nochmal schreiben und das mit meinem Sohn hervorheben wird das was bringen

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle hat Ihr Sohn nach § 985 BGB einen Anspruch auf Herausgabe der Katze gegen den Käufer. Da Ihr Sohn und nicht Sie Eigentümer der Katze ist, konnten Sie die Katze nur dann wirksam an den Käufer übereignen, wenn dieser gutgläubig war. In diesem Falle hätte der Verkäufer gutgläubig nach § 932 BGB Eigentum an der Katze erworben.

Wenn nun aber der Käufer von der Eigentümerstellung und der fehlenden Kenntnis Ihres Sohnes gewusst hatte, dann scheidet ein gutgläubiger Erwerb aus und Ihr Sohn kann die Katze zurückfordern. In diesem Falle müssten Sie jedoch den Kaufpreis zurückerstatten.

Ihr Sohn sollte daher den Käufer anschreiben und zur Herausgabe der Katze auffordern.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.