So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8414
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo, wie wird man beim Finanzamt auffällig mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
wie wird man beim Finanzamt auffällig mit Überweisungen auf‘s Bankkonto? Hat das Finanzamt einsicht auf die Transaktionen oder muss die Bank bei auffälligkeiten dem Finanzamt bescheid geben?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Können Sie mir den zu beurteilenden Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Hin und wieder gibt es Handys die vom Ausland importiert wurden günstiger als der aktuelle preis hier, beispielsweise für 150€ kaufe ich das inkl. Rechnung, es gibt seiten die An-und Verkauf machen, wie ReBuy, Clevertronic etc. die dann für das Gerät etwas mehr bieten als ich ausgegeben habe. Zb ich zahle 150€ und verkaufe an rebuy für 200€, sprich 50€ gewinn, die überweisen mir allerdings das Geld. Bei 5 Überweisungen passiert sicher nichts, aber wann wird man beim Finanzamt sozusagen auffällig? Haben die einsicht auf die transaktionen?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sind Sie noch da?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Es gibt keine Grenze für eine Anzahl an Transaktionen, welche das Kreditinstitut "aufmerksam" macht. Generell werden nur Großüberweisungen ab einem Volumen von ca. 10.000 Euro hinterfragt.

Allerdings kann das Finanzamt im Wege des geltenden Kontoabrufsverfahrens ggf. auch die Kontobewegungen erfragen.

Dies wird nur gemacht, wenn Verdachtsmomente bestehen, da dies ansonsten aus organisatorischen Gründen nicht möglich wäre.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Danke. Dann hätte ich noch eine letzte Frage, danach bewerte ich natürlich.
Ist es besser, wenn ich die Überweisungen nicht immer auf dasselbe Bankkonto überweisen lasse? Ich habe 2 bei verschiedenen Banken (also nicht dieselbe Bank), wäre es weniger auffällig, wenn ich abwechselnd mache? Ist ja auch kein Geschäft wo ich im monat 500€ verdiene, gewinn ist nur 10-50€ jeweils.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

als Rechtsanwalt bin ich verpflichtet Sie darauf hinzuweisen, dass sämtliche Transaktionen ggü. der Finanzbehörde offenzulegen sind.

Steuerhinterziehung kann erheblichen nachteilige Konsequenzen bis hin zum Freiheitsentzug haben.

Dies wiegt ein kurzfristiger Gewinn nicht auf. Zumal ggf. Meldungen seitens Ihrer Geschäftspartner bzgl. der jeweilige Transaktion vorgenommen werden.

Daher hilft auch eine "Streuung" auf verschieden Konten nicht weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.