So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8401
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Mein Kind wurde geboren und es steht die Ausstellung der

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Kind wurde geboren und es steht die Ausstellung der Geburtsurkunde an.
Das Standesamt wollte folgende Unterlagen von mir: eheurkunde, Geburtsurkunde von mir und Scheidungsurteil - alle Dokumente im Original. Ich bin deutsche Staatsbürgerin.
Die eheurkunde habe ich aber nicht mehr im Original. Auch Dänemark wo ich damals geheiratet habe hat diese nicht. Das Standesamt sagt jetzt ohne eheurkunde im Original keine Geburtsurkunde für mein Kind.
Welche Möglichkeiten gibt es damit ich eine Geburtsurkunde bekomme? Es kann doch nicht sein das mein Kind jetzt nie eine Geburtsurkunde bekommt und ich nicht reisen kann?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Die Geburtsurkunde ist ein Nachweis über die Abstammung und somit ist auch eine Eheurkunde vorzulegen.

Diese kann ggf. beim Standesamt in Dänemark angefordert werden. Denn dort müsste das Original liegen. Wenn die Urkunde von dort auch nicht angefordert werden kann, muss die Behörde Ihnen eine alternative Möglichkeit eröffnen. Denn etwas unmögliches kann man nicht von Ihnen verlangen.

Sie können hierfür insbesondere auf § 9 Abs. 2 PStG verweisen. Dort heißt es:

"(2) Ist den zur Beibringung von Nachweisen Verpflichteten die Beschaffung öffentlicher Urkunden nicht oder nur mit erheblichen Schwierigkeiten oder unverhältnismäßig hohen Kosten möglich, so können auch andere Urkunden als Beurkundungsgrundlage dienen. Sind auch diese nicht einfacher zu beschaffen als die erforderlichen öffentlichen Urkunden oder können die für die Beurkundung erheblichen tatsächlichen Behauptungen der Betroffenen weder durch öffentliche noch durch andere Urkunden nachgewiesen werden, so kann der Standesbeamte zum Nachweis dieser Tatsachen Versicherungen an Eides statt der Betroffenen oder anderer Personen verlangen und abnehmen."

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Das heißt mit einer eidesstattlichen Versicherung muss das Standesamt mir eine Geburtsurkunde ausstellen. In Dänemark habe ich schon angerufen und alles erdenkliche getan um diese zu bekommen. Aber ohne Erfolg.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn es keine andere Möglichkeit gibt, ist eine solche beizubringen, ja.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.