So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 25786
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag Durch unser Grundstück, welches wir vor wenigen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag
Durch unser Grundstück, welches wir vor wenigen Wochen von Großeltern und Eltern überschrieben bekommen haben, führt ein altes öffentlich gewidmetes Fußrecht. Dies wollten meine Eltern schon vor ca. einem Jahr einziehen lassen, da es keinerlei Verkehrsbedeutung mehr hat. Leider wurde dies in der Stadtratssitzung abgelehnt.
Da wir nun die neuen Eigentümer sind, möchten wir nun endlich die Einziehung durchsetzen, da der Weg nur noch von vereinzelten Hundebesitzern als Hundetoilette benutzt wird. Außerdem steht der Umbau unseres Wohnhauses an, in dem dann nicht nur unsere Privatwohnung sonder auch eine Kindergroßtagespflege sowie Ferienwohnungen entstehen. Dafür ist es nötig ein ungestörtes Grundstück, welches auch eingezäunt werden soll, zu erreichen. Das Wegerecht betrifft nur unser Grundstück. Es gibt keine weiteren Anlieger.
Mit freundlichen Grüßen
Familie Viehweger

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Mit welcher Begründung ist denn die Löschung des Wegerechts in der Stadtratssitzung abgelehnt worden?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Guten Tag
Die Begründung war die Nutzung durch Spaziergänger. Diese können allerdings auch nur unser Anwesen in Augenschein nehmen, da sich weder Sehenswürdigkeiten noch sonstige Dinge auf unserem Grundstück befinden.
Und dies obwohl eine gut ausgebaute Straße mit fast durchgängigem Fußweg vorhanden ist. Der Umweg für Anwohner die nicht durch unser Grundstück laufen (um ihren Hund erleichtern zu lassen) beträgt maximal 5 Minuten. Allerdings würden die Hundehaufen auf öffentlichen Gehwegen mehr Ärger bereiten. Auf unserem Grundstück sehen es nur wir. Aber der Grund waren eben diese "Spaziergänger".

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Diese Begründung ist rechtlich nicht haltbar, denn nach Ihren Angaben sind sämtliche anliegenden Grundstücke und Areale auch ohne Inanspruchnahme und Nutzung des über Ihr Grundstück verlaufenden Weges problemlos erreichbar!

Das aber bedeutet, dass für einen Fortbestand des Wegerechts keine objektive Erforderlichkeit mehr vorliegt.

Sollte daher anlässlich der morgigen Begehung mit dem 3.Bürgermeister keine für Sie positive Entscheidung getroffen oder in Aussicht gestellt werden, so ist Ihnen anwaltlich anzuraten, dass Sie den Klageweg beschreiten: Sie sollten sodann einen Rechtsanwalt vor Ort - möglichst einen Fachanwalt für Verwaltungsrecht - beauftragen, damit dieser Klage gegen die Stadt zum zuständigen Verwaltungsgericht erhebt, um das Wegerecht löschen zu lassen!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher bitte nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne).

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.