So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28810
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Am Wochenende waren meine Freunde und ich gemeinsam Bowlen.

Diese Antwort wurde bewertet:

am Wochenende waren meine Freunde und ich gemeinsam Bowlen. Wir haben zwei Bahnen für 2 Stunden gemietet, da dies günstiger war, als einzelne Runden bezahlen zu müssen. So weit, so gut. Um 20:00 haben wir mit dem Spielen begonnen und somit mussten wir um 22:00 die Bahn verlassen. Ein Kellner meinte zu uns, dass wir nach den zwei Stunden einfach alles stehen lassen und anschließend zur Kasse gehen sollen. Wir haben extra um 21:55 mit dem Spielen aufgehört und sind zur Kasse gegangen. Jedoch war die Schlange so lang, dass wir erst um 22:15 an der Reihe waren und die Kassenfrau meinte, dass wir die 15 Minuten extra zahlen müssen.
Daraufhin haben wir ihr gesagt, dass wir schon seit 20 min warten und es nicht einsehen, die Wartezeit extra zu bezahlen. (Pro Person: 7€ extra!)
Sie meinte in einem bestimmten Ton, dass sie nichts für die Wartezeit kann und wir das Geld bezahlen müssen.
Nun zur Frage: Ist die Aussage der Frau rechtens? Der Kellner hat uns durch seine Aussage im Glauben gelassen, dass wir alles richtig gemacht haben

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das kommt natürlich auf den geschlossenen Vertrag an.

Wenn Sie im Vertrag ausdrücklich geregelt haben, dass die Kassierzeit zur Spielzeit gehört, dann dat die Frau recht.

Praktisch ist dies natürlich unsinnig. Es kommt alleine darauf an wie lange Sie tatsächlich gespielt haben. Wann Sie abkassiert werden ist rechtlich vollkommen bedeutungslos.

Das Problem dass sich allenfalls bei Ihnen ergeben wird, ist die Frage ob Sie das Spielende nach 1.55 Stunden beweisen können (Kellner als Zeuge, Mitspieler als Zeugen).

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.