So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27794
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zum Dienstfahrzeug. Ich habe

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Frage zum Dienstfahrzeug. Ich habe einen PKW von der Firma erhalten vor ca. 10 Jahren - mit jeweils einer Leasingslaufzeit von 4 Jahren. Im Juni steht mir ein neuer PKW zu, weil der alte jetzt fast vier Jahre alt ist. Damals vor vier Jahren und auch vor 8 Jahren (beim ersten PKW) hatte ich eine Nettobudget von 705 EUR für einen PKW zum bestellen. Es ist zwar nicht vereinbart in meinem Dienstvertrag, wieviel ich ausgeben darf, aber ist es rechtens, dass der Arbeitgeber mir jetzt nur 650 EUR Netto vorschreibt. Darf man mir diesen Geldwerten Vorteil (minus 55 EUR) einfach so entziehen?
Ich muss mir dann ja entweder ein kleineres Auto bestellen, oder ein einfacheres Modell.
Vielen Dank ***** ***** Antwort.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Auch wenn in Ihrem Vertrag keine Regelung getroffen wurde, so haben Sie dennoch Anspruch auf ein vergleichbares Modell (705 EUR). Eine Bindung Ihres Arbeitgeber erfolgt nicht nur durch einen schriftlichen Dienstvertrag, sondern kann auch mündlich oder sogar durch schlüssiges (konkludentes) Verhalten erfolgen. Wenn nun Ihr Arbeitgeber Ihnen über 10 Jahre einen Wagen mit einem monatlichen Wert von 705 EUR zur Verfügung gestellt hat, d***** *****egt allein darin eine vertragliche Regelung durch schlüssiges Verhalten, an die Ihr Arbeitgeber gebunden ist.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank ***** *****
ich werde dies meinem Arbeitgeber sagen. Es könnte sein, dass dieser sich wehrt. Ist es möglich, dass Sie mir auf den Arbeitgeber schriftlich (per regulärer Post) antworten?Viele Grüße
AM

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen dank. Das ist grundsätzlich schon möglich.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwal

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Herr Schiessl,danke. Ich werde heute mit meinem Arbeitgeber sprechen (über email) und sehe dann sein Verhalten. Vielleicht melde ich mich später nochmal bei Ihnen.
Viele Gruesse
AM