So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28261
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe bei einen Gewinnspiel laut Notariat eine Summe von

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe bei einen Gewinnspiel laut Notariat eine Summe von 126000 Euro gewonnen. Alle Maßnahmen wurden erfüllt auch hat die Bank den Vorschusss von 2394 Euro geleistet weil ich diesen Betrag als Rentner nicht leisten konnte. Jetzt höre ich aber von der ganzen Angelegenheit nichts mehr. Auch die Bank meldet sich nicht wegen dem Vorschuss. Könnte es sein das der Gewinn einbehalten werden soll weil ich dem Abo einer Fernsehzeitschrift Wiederspochen habe? und hätte ich trotzdem Anspruch auf den Gewinn?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, das hat mit dem Abo leider nichts zu tun. Sie sind, so wie Sie mir den Fall schildern leider Opfer eines sogenanten Vorschussbetruges geworden. Das bedeutet, den Opfern wird eine hohe Gewinnsumme in Aussicht gestellt, allerdings unter der Voraussetzung zunächst eine kleinere Summe zahlen zu müssen.

Die 126.000 EUR werden Sie leider nicht erhalten.

Ich empfehle Ihnen dringend Strafanzeige gegen dieses Unternehmen zu erstatten. Dies können Sie kostenfrei bei jeder Staatsanwaltschaft oder Polizeidienststelle.

Die Behörden werden versuchen die Täter ausfindig zu machen damit Sie so wenigstens die Chance haben Ihre 2394 EUR wieder zu erhalten.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Diesen Vorschuss habe ich gar nicht geleistet sondern die Bank. Mir ist deshalb auch nicht Verständlich das die ihr Geld nicht zurückverlangen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Gott sei Dank! Ich hatte Sie so verstanden als hätte Ihre Hausbank die Zahlung für Sie im Darlehenswege geleistet. Wichtig für Sie ist, dass Sie keinerlei Zahlungen an die Gegenseite erbringen. Denn Sie werden weder den Gewinn noch eine eventuell geleistete Zahlung wiedersehen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Meine Festnetznr. lautet 08041/4484226 Danke