So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 780
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Hallo 2017 war ich beim Jobcenter angemeldet (ALG II). Im

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo
Im Jahr 2017 war ich beim Jobcenter angemeldet (ALG II). Im März/2017 hatte ich mit einer Selbständigkeit auf dem Amazon-Marktplatz begonnen. Nach ein Paar Monaten läufte alles so gut, dass ich mich im Mai/2017 vom Jobcenter abmelden konnte.
Für den Zeitraum zwischen März/2017 und Mai/2017 hatte ich fast 2000 € (Brutto) verdient.
Der Jobcenter hatte mich noch nicht angefordert, Geld zu erstatten und bin ich jetzt richtig besorgt, dass ich mit Strafanzeige wegen Betrugs rechnen müsse.
Das Problem ist, ich weiß nicht genau, wie viel ich zwischen 03.2***-**-**** verdient habe, da ich meinen Steuerbescheid immer noch nicht erhalten habe. Mein Steuerberater wird die Steuererklärung für das Jahr 2017 erst Ende dieses Jahres übermitteln.
Meine Frage ist, soll ich dem Jobcenter Geld zurückgeben, bevor ich die Steuererklärung habe?
Was genau soll ich in diesem Fall machen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Gerne beantworte ich Ihre Anfrage:

Sie sollten dem Jobcenter vorab die Einnahme-Überschussrechnung oder die betriebswirtschaftliche Auswertung zur Verfügung stellen, damit Die Gefahr eines Strafverfahrens minimiert wird - zuzuwarten wäre nicht sinnvoll. Es müsste der Hinweis erfolgen, dass die Steuern noch nicht berechnet sind, wegen dem Zuflussprinzip kommt es aber letztlich hierauf nicht an.

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

RHGAnwalt und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.