So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8401
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Guten Tag, ich hatte für Februar eine Weiterbildung gebucht.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich hatte für Februar eine Weiterbildung gebucht. Am 06.02.2018,10 Tage vor Beginn der Weiterbildung habe ich mir den Arm gebrochen. Es musste eine Platte eingesetzt werden, da es etwas komplizierter gebrochen war. Dies teile ich der Schule mit. Meinen Bildungsgutschein habe ich eingereicht, dieser Ist bis zum gültig. Der Gutschein macht die hälfte des Rechnungsbetrages aus. Nun verlangt die Schule den kompletten Betrag, obwohl ich alle Unterlagen vom Arzt eingereicht habe, aus denen ersichtlich ist, das ich nicht fahren kann.
Muss ich zahlen? Ich würde die Weiterbildung gerne zu einem anderen Termin antreten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Prinzipiell kommt es für eine Durchführung bzw. eine Zumutbarkeit der Durchführung der Weiterbildung auf die Art der Weiterbildung und den zugrunde liegenden Vertrag (nebst Vereinbarung) an.

Ist aufgrund des gebrochenen Arms eine Wahrnehmung der Weiterbildung aus faktischen Gründen nicht möglich, können Sie mit einem Wegfall der Geschäftsgrundlage für den laufenden Vertrag argumentieren, vgl. § 313 BGB.

Hierdurch wäre sodann auch keine Zahlung zu leisten. Für einen späteren Zeitpunkt müsste ein neuer Vertrag geschlossen werden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.