So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4536
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ersatzanspruch gemäß §116 SGB X Ereignis vom 7.12.1993

Kundenfrage

Ersatzanspruch gemäß §116 SGB X Ereignis vom 7.12.1993
Vollstreckungsbescheid vom 23.12.1997
Hauptforderung: 12.592,93€
Verzugszinsen: 11.517,49€
Mahnkosten: 193,54€
Die Forderung wird von einer ehemaligen Krankenkasse der City BKK an mich gestellt, sowie gleichzeitig an einen Kollegen, der bei dem Autounfall Insasse war.
Ich war bei dem Autounfall 16Jahre alt und nicht in Besitz eines gültigen Führerscheins.
Da ich selbständiger Messebauer bin und über die Jahre Schulden von mehreren Tausend Euro an die Unterhaltvorschusskasse leisten musste, hatte ich keine Möglichkeit zur Tilgung dieser Forderung.
Aufgrund meiner Krankheit Epilepsie,konnte ich in den letzten Jahren , nur ein Jahreseinkommen,abzüglich der Steuern von 8.000€ erzielen. Diese Summe erlaubt mir die Tilgung nicht.
Meine Frage nun: Ist die Forderung an zwei Personen rechtmäßig und welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich nun um die Angelegenheit zu klären? Ich habe nun einen Brief, mit der Androhung einer Vollstreckung erhalten.
LG
S.Hanke
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
220;bersicht
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Gegen die Forderung können Sie nichts machen. Die Forderung ist rechtskräftig per Vollstreckungsbescheid tituliert. Rechtskraft bedeutet, dass die Forderung für Sie unangreifbar ist, unabhängig davon ob sie rechtmäßig ist oder nicht. Die Rechtmäßigkeit können Sie heute nicht mehr anzweifeln.

Wenn Sie die Forderung nicht tilgen können, dann ist das eben so. Die Krankenkasse kann zwar versuchen, bei Ihnen zu vollstrecken. Aber wenn es bei Ihnen nichts zum Vollstrecken gibt, dann geht die Krankenkasse leer aus.

Die einzige Möglichkeit der Klärung wäre neben dem Bezahlen der Forderung, dass Sie in Privatinsolvenz gingen. Sobald Sie die Restschuldbefreiung erhalten haben, wären Sie schuldenfrei.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sehr geehrter Herr Krüger,Vielen Dank für Ihre Antwort.
In Anbetracht der verstrichenen Zeit, habe ich mir schon fast gedacht, dass die Forderung nicht anzufechten ist.
Aufgrund der Forderung, habe ich eine unterirdische Schufa, die es mir unmöglich macht, eine neue Wohnung anzumieten. Ich muss in 3Monaten meine Wohnung räumen und habe keine Chance auf dem Wohnungsmarkt
Würde der Schufaeintrag nach der Privatinsolvenz gelöscht werden?
Die Krankenkasse hat mir eine Ratenzahlung angeboten, besteht eine Möglichkeit sich mit der Kasse außergerichtlich zu einigen, dass der Schufaeintrag vorzeitig verschwindet oder ist dies eher aussichtslos?
Ich möchte kommende Woche zur Schuldnerberatung gehen, soll ich dies der Kasse mitteilen? Sie haben mir geschrieben, dass sie eine Vollstreckung veranlassen, sollte ich auf die Schreiben nicht eingehen.Lg
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Monaten.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Sie können sich mit der Krankenkasse auf die Löschung des Schufa-Eintrages einigen. Aber ob die Krankenkasse darauf eingeht, kann ich Ihnen nicht sagen. Das müssten Sie mit der Krankenkasse abklären. Die Schufa muss dann auch noch bereit sein, den Eintrag sofort zu löschen. Das halte ich für schwierig.

Die Privatinsolvenz führt erst drei Jahre nach Beendigung des Verfahrens zur Löschung des Schufa-Eintrages.

Sie müssen die Krankenkasse anschreiben, wenn Sie ein Privatinsolvenzverfahren beantragen. Jeder Gläubiger muss angeschrieben werden.

Sie können auf die Schreiben der Krankenkasse zur Vollstreckung eingehen. Allerdings sehe ich keinen wirklichen Sinn darin, weil ich nicht wüsste, was Sie der Krankenkasse schreiben sollen. Vielleicht könnten Sie in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass Sie beabsichtigen, eine Privatinsolvenz zu beantragen und dass die Schuldnerberatungsstelle sich bei der Krankenkasse kurzfristig diesbezüglich melden wird.

Gerne stehe ich für weitere Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag zu meiner Vergütung freizugeben. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.