So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17378
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo zusammen, und zwar kam vor kurzem ein Brief von

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo zusammen,
und zwar kam vor kurzem ein Brief von mobilcom Debitel. Ich soll über 5.000 Euro Schulden bei denen haben. Ich versteh wirklich nicht wie sich dieser Betrag zusammen setzt. Die haben mir eine Aufstellung geschickt die anfängt mit einer Grundforderung von 3.000 Euro. Die restlichen 2.000 Euro sollen nur Mahngebühren usw. sein. Jetzt habe ich mit denen telefoniert und die wollen mir keine Aufstellung darüber schicken wie sich die eigentliche Grundforderung von 3.000 Euro zusammen setzt. Meine Frage: Gibt es gesetzliche Grundlageb dafür, dass das Unternehmen dazu verpflichtet ist mir eine Aufstellung o.Ä. auszustellen? Oder irgendetwas vergleichbares?

Hallo,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Natürlich muss der Anbieter Ihnen eine Forderungsaufstellung schicken, denn ansonsten ist die Forderung nicht nachvollziehbar.

Insoweit hat das AG Plön einem Schuldner ein Recht auf eine Forderungsaufstellung zugesprochen (AG Plön, Beschluss vom 18.01.2010, Az.: 10 M 1775/09).

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.