So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 908
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Ich und mein Expartner haben in der Beziehung 2 Immobilien

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich und mein Expartner haben in der Beziehung 2 Immobilien gemeinsam gekauft.(Das sind 2 nebenliegende Grünstücke mit je einem Haus)
Er ist im Grundbuch der Besitzer von 2/3, ich 1/3 bei beiden Immobilien.Finanzierung ist leider gemeinsam nicht anteilig.
Immobilie 1 haben wir bis Ende Juni 2017 gemeinsam bewohnt.
Immobilie 2 wurde in dieser Zeit saniert.
Nach der Trennung im Mai 2017 hat mich mein Exfreund aufgefordert aus der Immobilie auszuziehen da er mehr Anteile hat (und hat sich bereit erklärt die Kosten zu tragen), was ich auch gemacht habe, allerdings aus verschiedenen Gründen blieb ich dort angemeldet.Also er wohnte in der Immobilie vom Juli 2017 bis Dezember2017 alleine bzw. mit seiner neuen Freundin(sie war dort nicht angemeldet).
Er hat sich geweigert ein Mietvertrag mit mir abzuschließen.
Im Januar wurde die Immobilie 2 soweit renoviert, dass er Anfang Januar in die Wohnung der Immobilie 2 eingezogen ist.
Er hat auch alle unsere gemeinsame Sachen zb. Werkzeug mitgenommen und auch viele Sachen die mir persönlich gehören wie Kühlschrank, Mikrowelle, Couchtisch usw.
Im Prinzip hat er alles mitgenommen. Auf die meisten Sache habe ich keine Belege da diese schon ein paar Jahre
In dem Gebäude befinden sich auch im Keller meine Sachen zu der er mir kein zutritt gewährt.
Ich habe zu der Immobilie 2 keinen Zutritt da er alle Schlosser ausgetauscht hat und möchte mir die Schlüssel nicht geben und auch keinen Zugang gewähren.Ich besitze auch keinen Schlüssel für Einfahrtstor der Immobilie 2.
Von kurzem habe ich von ihm eine Rechnung bekommen, dass ich alle Kosten der Immobile 1 in Zeitraum von Juli 2017 bis heute zu begleichen habe, da ich Miteigentümerin bin und angeblich dort wohnen würde (Das ist natürlich nicht der Fall, das ich auf Miete wohne – Mietvertrag ist vorhanden und die Nachbarn können es bezeugen.)
In Rechnung wurden folgende Kosten gestellt :
Finanzierung + alle Nebenkosten mit Versicherungen, Heizung, Strom gestellt
Für die Immobilie 2 wurden folgende Kosten gestellt :
Finanzierung + alle Nebenkosten mit Versicherungen, ohne Strom und Heizung dafür Zählerkosten gestellt.
Des weiteren parkt seine neue Freundin ihr Auto auf dem Grundstück Nr.1 in der Einfahrt, was mir den Zugang zum Haus erschwert.Aufgefordert möchte sie das Fahrzeug nicht entfernen da sie meinte sie hätte schriftliche Erlaubnis von dem Miteigentümer. Die Grünstücke sind aber flächig nicht aufgeteilt und ich möchte nicht das ihr Auto dort geparkt wird.Dafür habe ich nichts dagegen, wenn sie ihr Auto auf dem Hof vom Grundstück 2 parkt.
Fragen:
1.Darf mein Expartner mir diese Kosten in Rechnung stellen auch wenn er dort alleine gewohnt hat ? Wenn ja , ob alle Kosten?
Was könnte passieren wenn ich die Kosten außer reine Finanzierungskosten nicht bezahlen würde?
2. Da er alleine in der Immobilie 1 gewohnt hat, und jetzt alleine in der Immobilie 2 wohnt, habe ich Recht auf Nutzungsentschädigung ? Darf ich diese mit Nebenkosten ihm in Rechnung stellen ?
Gibt es auch andere Möglichkeit, dass ich von meinen Anteilen profitiere?
3. Wir haben für die Immobilie 2 auch keinen Mietvertrag abgeschlossen(wo er jetzt alleine wohnt).
4. Ist er verpflichtet mir alle Schlüssel auszuhändigen oder alle außer Wohnungsschlüssel ?
Wie soll ich vorgehen falls er mir diese nicht freiwillig gibt?
Kann ich dann in die Wohnung der Immobilie 2 einfach einziehen ?
5. Dürfen fremde Fahrzeuge nur mir seiner Erlaubnis auf unserem Grundstück parken, oder darf ich diese Abschleppen lassen ?
6. Was für Folgen können kommen falls ich in das Immobilie 1 wieder einziehen würde?
Kann mein Expartner Nutzungsentschädigung von mir verlangen ?
Wenn ja, in der gleichen Summe pro m² die ich ihn in Rechnung stellen würde oder kann er eine andere Summe wählen ?
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Guten Tag,in welchen Zeitraum kann ich eine Antwort auf meine Frage erwarten `?
MfG
Lidia Thelemann

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Fragen:

1. Alle Kosten, die irgendwie im Zusammenhang mit den Immobilien stehen, sind von Ihnen beiden im Innenverhältnis zu tragen und zu verteilen. Wenn Sie sich an den anderen Kosten nicht beteiligen, könnte er die Kostenbeteiligung einklagen.

2. Davon zu unterscheiden ist nämlich die Frage der jeweiligen Nutzungsentschädigung. Diese ist bei 1) ebenso entgegen zu rechnen wie die durch die alleinige Nutzung verursachten Kosten (das sind in der Regel ja die verbrauchsabhängigen Kosten Wasser, Strom, Gas etc.) Die hat jeder dann selbst zu tragen.

Die Nutzungsentschädigung können Sie daher in Rechnung stellen

3. Es braucht keinen Mietvertrag - deswegen gibt es die Nutzungsentschädigung, hätten Sie einen Mietvertrag, müsste er ja Miete zahlen.

4. Sie erhalten alle die Schlüssel für die Immobilien, für die Sie keine andere Nutzung vereinbart haben - also nicht von da, wo er jetzt wohnt. Dafür muss er ja die Nutzungsentschädigung zahlen.

4c. Sie können nicht einfach einziehen, aber Sie könnten Ihn, wenn er nicht zustimmt, ihn darauf verklagen, dass Sie einziehen dürfen.

5. Fremde Fahrzeuge dürfen nur dann aufs Grundstück, wenn Sie es gemeinsam entscheiden - Sie dürfen aber auch nicht einfach abschleppen lassen, zur Not müssten Sie ihn verklagen, dass er der Verfolgung der Besitzstörung die Einwilligung gibt

6. Der eigenmächtige Einzug ist nicht möglich - wie schon oben gezeigt.

Auch dann könnten Sie Nutzungsentschädigung zahlen müssen.

Es wären dann die selbe qm-Werte anzusetzen.

Wie Sie hieraus sehen, ist die Aufrechterhaltung des Zustandes insgesamt mit großen Schwierigkeiten verbunden. Hinzu kommt, dass in solchen Situationen die Gefahr groß ist, dass sich die Probleme insgesamt vervielfachen, was jeweil mit Kosten und Zeit und Ärger verbunden sein kann. Ich würde Ihnen daher dazu raten wollen, insgesamt eine Lösung zu erarbeiten. Diese kann darin bestehen, das Immobiliarvermögen und die Schulden aufzuteilen oder alles zu verkaufen etc.

zeit- und kostensparend wäre hier, die Möglichkeiten einer Mediation in Anspruch zu nehmen, weil hier die jeweiligen Bedürfnisse am besten abgebildet und einer Lösung zugeführt werden können.

Ich habe in der Praxis leider viele Fälle wie den Ihren sehen müssen, in denen es nur mit großem zeitlichen und finanziellen Aufwand möglich war, den Schaden zu begrenzen. Sie hätten jetzt noch die Möglichkeit, in Ihrem Sinne die Sache insgesamt zu beeinflussen.

ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Bitte bewerten Sie meine Antwort!

Bitte geben Sie noch Ihre Bewertung ab.

Dankeschön

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sehr geehrter Herr Hoheisel-Gruler,vielen Dank für ire schnelle Antwort,ich habe noch Klärungsbedarf bei der:Frage Nr. 6
Die Immobilie Nr. 1 steht jetzt leer.Ich verlange für diese auch keine Nutzungsentschädigung mehr seit seinem Umzug.
Ich bin auch dort gemeldet, kann ich trotzdem nicht einfach einziehen?
Wenn nicht warum ?Müsste ich Erlaubniss erfragen ?
Mein Ex ist ohne meiner Erlaubinss in die Immobilie Nr 2 eingezogen.
Ich müsste nach Einzug die Nutzungsentschädigung zahlen, das habe ich verstanden.
Frage Nr. 1-2
Darf ich die Nutzungsentschädigung gegen rechnen und seine Rechnung abzüglich Nutzungsentschädigung begleichen ?
Frage 5
Was kann ich machen das ein fremdes Fahrzeug nicht auf dem Grundstück parkt?vh habe der Person gesagt, dass ich es nicht möchte. Sie ignoriert mich.
Beste GrüßeLidia Thelemann

Wie gesagt, Sie dürfen nicht einfach auf eigene Faust Fakten schaffen sondern müssen sich einigen oder eben die Zustimmung gerichtlich durchsetzen...

Das gilt für die Wohnung ebenso wie fürs Parken

RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 908
Erfahrung: Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
RHGAnwalt und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.