So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAin Pesla.
RAin Pesla
RAin Pesla, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 444
Erfahrung:  Zivilrecht / Vertragsrecht / Urheberrecht / Schmerzensgeld /Arbeitsrecht ALG 2 Grundsicherung / Tierrecht / Strafrecht
77079807
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAin Pesla ist jetzt online.

Hallo ich möchte eine kleine online Experiment machen, und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich möchte eine kleine online Experiment machen, und wenn es funktioniert, möchte ich eine Firma damit gründen. Es soll eine für Studenten nutzliche Instagramprofil, eine art Sammelpunkt für alle auf der Universität und die Uni-Umgebung zu findenen Gastvorträge, Konzerte, Teater, Kunstaustellungen, Litteraturkreiseln, Kurzkurse, Gottesdienste und so weiter werden. Meine Frage: darf ich aus dem Internet das Program von der Uni oder von Privaten Aktören sowie private und statlichen Organisationen oder Kirchen fotografieren und auf so eine Instagramprofil publizieren? Darf ich die Werbeanzeigen und zum Beispiel Posters für Vorträge und Konzerte die im Eingangsbereich der Uni zu finden sind, fotografieren und auf diese Sammelpunkt, die Instagramseite, publizieren? Darf ich zum Beispiel ein Bild machen von ein Buch und ein Bewertung vom Buch auf so eine Instagramprofil publizieren? Vielen Dank ***** ***** Mit freundlichen Grüßen, ***** *****

Sehr geehrte Fragestellerin, Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anwalt – Anfrage auf justanswer.

Ich bin Frau Rechtsanwältin Pesla aus 98739 Lichte in Thüringenbei Neuhaus am Rennweg und berate Sie gerne.

Ihre Idee ist schön. Sie schaffen damit so eine Art Plattform,

auf der sich alle Studenten über Ereignisse in der Stadt informieren können.

Sie müssten halt schauen, ob das auf Instagramm geht. Von der Idee selbst ist nichts dagegen einzuwenden, ist ok.

Nur: Sie sollten selber Text schreiben und keine fremden Bilder verwenden.

Sie können immer einen Link setzen.

Die Poster dürfen Sie leider nicht fotografieren und einstellen.

Das wäre ein Verstoß gegen das Urheberrecht des Bilderstellers.

Im Urheberrecht ist zudem jede Fotografie selbst geschützt.

Wenn Sie also ein Foto abfotografieren (egal, was darauf zu sehen ist), ist das leider immer ein Verstoß.

Mein Rat lautet daher: Schmücken Sie die Seite selber mit Texten aus, setzen Sie notfalls Links, und machen Sie eingene Bilder. Wenn Abmahnung kommt, wird das teuer.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Ich muss Sie richtig informieren.

Bitte geben Sie noch kurz eine Bewertung ab durch dasAnklicken der Sterne.

Nachfragen bleiben danach selbstverständlich weiterhinmöglich.

Durch die Bewertung können Sie auch später wieder jederzeitin die Frage einsteigen/zurückkommen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RechtsanwältinCustomer 98739 Lichte, Thüringen

überörtlich tätig

Sehr geehrter Fragesteller,

wie ich sehe, haben Sie meine Antwort bereits gelesen.

War etwasunverständlich?

Ist eine Frage offengeblieben?

Möchten Sie ein Telefonat über justanswer?

Wenn nicht, so hoffe ich, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Bitte geben Sie noch kurzeine Bewertung für meine Arbeitsleistung ab durch das Anklicken der Sterne (3-5Sterne), weil ich sonst keinerlei Vergütung erhalte..

Nachfragen bleiben danach selbstverständlich weiterhin möglich.

Sie können durch dieBewertung auch zu einem späteren Zeitpunkt wieder in die Frage einsteigen.

Hinweis:Für nicht bewertete Antworten wird keine anwaltliche Haftung übernommen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RechtsanwältinCustomeraus 98739 Lichte Thüringen beiNeuhaus am Rennweg

RAin Pesla und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen lieben Dank! Ich habe mich sehr gefreut über die Information. Ich werde Ihnen die best mögliche Note geben. Können Sie aber mich auch (wie schon in die Frage dabei war) informieren, ob ein Foto von die Universitätswebseite mit eine Internetaufstellung über die kommenden Vorträge/ Gaszvorleset etc mit Platz & Datum, (wenn ich die Universitätslogotype wegschneide von Foto) auf meine Instagram Profil (gewernlichnicht privat) zeigen darf. Kann es bei so eine Textaufstellung irgendwelche Urheberrechte vor? Das kann wohl nicht sein oder? Natürlich ist es auch besser wenn ich selber den Text schreibe aber anfangsweise ist das ein Zeitproblem. Mit freundlichen Grüßen, P. Nocker

Vielen Dank für Ihre positive Bewertung und Ihre Nachfrage.

Einen Moment Geduld bitte.

Ein Foto von der Unisite sollten Sie nicht einstellen.

Aber es spricht nichts dagegen, z.B. das Unigebäude von der öffentlichen Strasse aus zu fotografieren, und dieses Foto einzustellen (sogenannte Panoramafreiheit). Im Hinblick auf das Vorlesungsverzeichnis könnte es sich um ein Datenbankwerk handeln. Allerdings ist die Uni eine öffentlich rechtliche Einrichtung. Von daher könnten Sie sich berufen auf ein amtliches werk:

Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz)
§ 5 Amtliche Werke

(1) Gesetze, Verordnungen, amtliche Erlasse und Bekanntmachungen sowie Entscheidungen und amtlich verfaßte Leitsätze zu Entscheidungen genießen keinen urheberrechtlichen Schutz.

(2) Das gleiche gilt für andere amtliche Werke, die im amtlichen Interesse zur allgemeinen Kenntnisnahme veröffentlicht worden sind, mit der Einschränkung, daß die Bestimmungen über Änderungsverbot und Quellenangabe in § 62 Abs. 1 bis 3 und § 63 Abs. 1 und 2 entsprechend anzuwenden sind.

100% Sicherheit kann ich nicht versprechen, weil ich dazu kein Urteil finden konnte.

Fotos sollten allerdings nicht mitaufgenommen werden.

Im Zweifel können Sie um ganz 100% sicher zu gehen die Universitätsverwaltung fragen, ob diese etwas dagegen hätte.

Wenn nicht, besteht kein Problem.

Bitte lassen Sie sich das schriftlich oder per mail geben das Einverständnis.