So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17968
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, wir wohnen in einer WG und haben unsere Zimmer alle

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
wir wohnen in einer WG und haben unsere Zimmer alle einzeln mit Vorträgen gemietet. Für unsere Gemeinschaftsräume haben wir intern einen Putzplan erstellt. Alle Mitbewohner haben allerdings einvernehmlich beschlossen, diesen einige Wochen außer Kraft zu setzen, da wir eine Zeit lange nur selten bis gar nicht in der Wohnung waren (da wir größtenteils Ferien hatten) und diesen dann nach einiger Zeit wieder in Kraft setzen. In dieser Zeit war nun unser Vermieter (unangemeldet) des Öfteren in den Gemeinschaftsräumen um Feuermelder anzubringen. Hierbei ist ihm anscheinend die mangelnde Sauberkeit aufgefallen. Nun hat er uns aufgefordert ihm unseren internen Putzplan zu senden (um zu kontrollieren scheinbar). Ist dies rechtlich erlaubt, dass er sich so in unsere interne WG Organisation einmischt? Für die Räume außerhalb der WG (also z.B. Treppenhaus), bei denen wir vertraglich zur Reinigung verpflichtet sind, haben wir natürlich weiterhin für die Reinigung gesorgt.
Und eine weitere Frage: ist hier sogar eventuell ein Grund für ein sonderkündigungsrecht vorhanden? Also aufgrund unangemeldeten Besuchen in der Wohnung oder wegen der noch nicht angebrachten Feuermelder (nach Ablauf der Frist, die ja Beginn 2018 war).
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage.Wenn die Mietsache dabei nicht gefährdet wird oder beschädigt wird geht den Vermieter es nicht an, wie es in ihrer Wohnung aussieht.Er darf jede Wohnung auch nicht ohne ihre Zustimmung betreten.Ein Grund für ein Sonderkündigungsrecht ist diese Einmischung jedoch nicht, denn sie können sich dies einfach verbitten und müssen ihm ja nicht Zutritt gewährenRauchmelder sind ebenso kein Grund, denn diese Kosten ein paar Euro und lassen sich von ihnen sehr einfach selbst in ihrer eigenen Wohnung anbringenIch hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.