So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ralf Hauser.
Ralf Hauser
Ralf Hauser,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 249
Erfahrung:  Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
100000371
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ralf Hauser ist jetzt online.

Guten Tag ich habe ein Problem mit meiner privaten

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag
ich habe ein Problem mit meiner privaten Krankenversicherung. Ich habe bei der Beanwortung der Gesundheitsfragen scheinbar einen Fehler gemacht. ICh habe Krankheiten angegeben, für die auch ein Risikozuschlag berechnet wurde. Nun hat die Krankenkasse bei meinem Hausarzt Unterlagen eingefodert. Dort stehen noch weitere Krankheiten drauf, die ich entweder nie zu hören bekommen habe, oder zeitlich nicht mehr einordnen konnte. Daraufhin wurde der Vertrag angefochten.
Die PKV wirft mir arglistige Täuschung vor. Mit diesem Vorwurf kann sie nach §39 VVG wohl die Beiträge einbehalten. Ich habe definitiv nicht anglistig getäuscht. Ich räume allerdings ein, das ich mich auf mein Gedächtnis verlassen habe, und nicht explizit meine ärztlichen Unterlagen angefordert habe. Ich bin davon ausgegangen, das das sowieso von der Krankenkasse gemacht wird. Auch habe ich vor der Anfechtung der Krankenkasse bereitwillig eine Schweigepflichtenthebung für meinen Hausarzt gegeben, da ich nicht erwartet habe das etwas nicht stimmte. Ich bin von einer korrekten Beantwortung meiner Fragen ausgegangen. Kann ich gegen diese Anfechtung vorgehen und ggf. wenigistens in eine Kündigung abwandeln lassen? So wären die Beiträge nicht verloren.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Gordon Richter
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
die Datei DKV.pdf enthält die Anfechtung des Vertrages. Die Datei DKV_Antwort.pdf meine Stellungnahme und die des Arztes.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank, ***** ***** sich an justanswer gewandt haben.

Ich halte die Anfechtung für nicht rechtmäßig.

Für die Anfechtung eines Versicherungsvertrages wegen arglistiger Täuschung genügt nicht bereits eine unrichtige oder unvollständige Angabe, sondern es muss eine Täuschung in Bezug auf die Abgabe einer Willenserklärung verübt worden sein und die Arglist gerade darin bestehen, dass detäuschende Versicherungsnehmer die Bestimmung der Willensentscheidung des Versicherers beabsichtigt, d.h. mit der Möglichkeit rechnet, dass der Versicherer bei richtiger Antwort den Vertrag nicht oder nicht so abgeschlossen hätte.

Die Versicherung muß arglistiges Handeln Ihrerseits beweisen können. Wenn Sie allerdings über die Diagnosen vom Arzt nicht informiert wurden oder an diese beim Ausfüllen nicht gedacht haben, haben Sie nicht arglistig gehandelt.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich immer über eine positive Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M. (Versicherungsrecht)

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sehr geehrter Herr Hauser,vielen Dank für die Information. Was sollte ich jetzt am besten machen? Sollte ich mir hier vor Ort einen Anwalt suchen? Gibt es Fristen die jetzt eingehalten werden müssen? Oder gibt es einen Vordruck für einen Wiederspruch?Vielen Dank weiterhin.Mit freundlichen GrüßenGordon Richter

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst können Sie der Versicherung selber mitteilen, dass Sie nicht arglistig getäuscht haben und die Anfechtung nicht akzeptieren. Wenn die Versicherung daran festhält, sollten Sie einen Rechtsanwalt beauftragen. Wenn Sie nicht rechtschutzversichert hin, können Sie sich auch an den Ombudsmann wenden.

Sollte ich alle Fragen besntwortet haben, freue ich mich über eine Bewertung.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Ralf Hauser und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.