So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17231
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Energie- und Wasserrecht

Diese Antwort wurde bewertet:

Energie- und Wasserrecht

die Stadtwerke haben am 27.2.2018 meinen Wasseranschluß gesperrt. Ich habe die Abschläge dafür laufend bezahlt, es gab somit keine Zahlungsrückstände. Die Stromversorgung habe ich bei einem anderen Anbieter. Grund hierfür war, daß ich im Oktober 2017 kurzfristig in die sogenannte Strom-Grundversorgung gefallen bin, da der neue Stromanbieter noch nicht geliefert hat. Aus dieser Zeit waren Schlußrechnungen noch offen.

Meine Frage ist, ob die Stadtwerke das Wasser sperren dürfen, obwohl die Abschläge laufend bezahlt sind und der Strom gar nicht von den Stadtwerken bezogen wird.

Ich wäre Ihnen für eine kurze Einschätzung sehr dankbar, um mich künftig gegen derartige willkürliche Maßnahmen schützen zu können, sofern dies nicht zu Recht geschehen ist.

Ich danke ***** ***** verbleibe

mit freundlichem Gruß ***

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie haben Stromschulden und deshalb wurde der Wasseranschluss gesperrt?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag,wie bereits geschildert. Sollte Ihnen der Sachverhalt nicht mehr vollständig vorliegen, erbitte ich Ihren Hinweis.Ergänzend möchte ich noch bemerken, daß gegen die offenen Stromrechnungen für die kurzfristige Belieferung durch die Stadtwerke vom Herbst 2017 Mahnbescheide erlassen wurden und ich dagegen Widerspruch eingelegt habe. M. E. müssten die Stadtwerke doch vielmehr Klage erheben, um die Rechtmäßigkeit ihrer Forderung herzustellen als den Anschluß für Wasser zu sperren?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Telefonanruf-Anfrage wurde wegen der Mehrkosten nicht gewünscht. Ich bitte um baldige "online"-Beantwortung.

Ja, hier darf nicht wegen Strom das Wasser abgestellt werden.

Der Anbieter kann seine Forderung auch gerichtlich geltend machen.

Sie sollten einen Eilantrag auf einstweilige Anordnung auf Wiederherstellung des Wasseranschlusses bei Gericht einreichen.

Entweder mit Anwalt oder mündlich zu Protokoll der Geschäftsstelle am Amtsgericht.

raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17231
Erfahrung: Rechtsanwalt
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,vielen Dank für Ihre Antwort.Da ich gewungenermaßen bzw. genötigt durch die Bezahlung einer Stromrechnung den Wasseranschluß noch am gleichen Tag wieder entsperren ließ, geht es mir vor allem um mögliche künftige Sperrmaßnahmen. Die Stadtwerke werden natürlich auch künftig das Wasser sperren, sobald eine Stromrechnung aus einer übergangsweisen Belieferung offen ist, da sie ja der Meinung sind, sie wären im Recht. Kann ich trotzdem eine einstweilige Verfügung bei Gericht beantragen, nachdem ja die Sperre lt. Ihrer Auskunft unrechtens war bzw. könnte ich sogar die Stadtwerke dafür verklagen?