So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6936
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Guten Tag, unser Sohn ist in einem Schulsprengel

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
unser Sohn ist in einem Schulsprengel (Stunztstraße), wo wir ihn nicht gerne geben wollten. Wir wollen einen Gastantrag in der Gebeleschule stellen.
Welche Chancen haben wir und wie sollen wir vorgehen?
Danke ***** ***** Grüße
Karolina Alzinger

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für die Nutzung von Justanswer .

Um den Schulsprengel zu "durchbrechen" brauchen Sie einen Grund, der ein berechtigtes Interessen an einem Schulbesuch außerhalb des Sprengels begründet. Dies könnte z.B. eine Betreuungsmöglichkeit am Ort der Schule oder ähnliches sein.

Haben Sie solche Gründe nicht und tragen nur "Missfallen" der "zuständigen" Schule vor, wird Ihr Vorheben sich eher nicht realisieren lassen.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben. Falls noch Fragen bestehen,stellen Sie diese bitte.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrte Fragestellerin,

kann ich Ihnen noch weiter helfen ? Falls keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und nehmen eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Frau RA Grass,
vielen Dank für diese Antwort.
Meine nächste, weitergehende Frage: wenn ich, rein theoretisch eine private Person (keine Pädagogin, keine offizielle Kinderbetreuung), die in dem Gastschule-Sprengel wohnt, finden würde, die mir schriftlich bestätigt, sich um meinen Sohn nach der Schule zu kümmern (wir haben eine Bestätigung seitens des Hortes dass wir für dieses Jahr keinen Hortplatz bekommen), kann es akzeptiert werden? Oder muss es sich dabei um offizielle Kinderbetreuungsstätte handeln?
VG,
K.Alzinger

Sehr geehrte Fragestellerin,

das wäre der erste Schritt in die richtige Richtung. Aber Sie müssten gleichzeitig vortragen, warum eine Betreuung am eigentlichen Schulort nicht möglich ist. Z.B. weil die betreuungsperson an der "neuen"Schule schon recht lange "Babysitter"ist und somit eine enge Beziehung zwischen Kind und Betreuungsperson vorhanden ist.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK, das klingt schon mal nicht schlecht.
Meine nächste Frage: ich habe eine Freundin, sie wohnt 50m von uns entfernt. Deren Kinder besuchen diegleiche Kindertagesstätte, wir kennen uns sehr gut. Sie hat mir unterschrieben, dass sie sich nach der Schule um unseren Sohn kümmern wird, da ich arbeite. Das Problem ist jedoch: Sie selbst stellt auch einen Gastantrag auf die Schule, die wir wollen. Sie hat, denke ich Chancen, da sie in der nächsten Zeit (ca.1,5 Jahren) in den Gastschule-Sprengel umziehen wird- sie wird den Hauskaufvertrag vorliegen. Ist es jedoch nicht ein wenig unzuverlässig, wenn ich mich an die Person berufe, die selber den Gastantrag stellt??? soll ich lieber jmd finden, der dort schon wohnt?

Sehr geehrte Fragestellerin,

es wärre schon besser, wenn es jemanden gäbe, der bereits im "neuen" Schulbezirk wohnt.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.