So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7765
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

letztes Jahr war ich noch bei einer Firma beschäftigt

Diese Antwort wurde bewertet:

letztes Jahr war ich noch bei einer Firma beschäftigt. Als ich wusste, dass ich die Firma verlasse habe ich einen Auftrag selbst abgewickelt ohne die Firma in Kenntnis zusetzen.

Die damalige Firma hatte natürlich auch ein Angebot für dieses Projekt erstellt. Nun nach 9 Monaten hat es Die Firma erfahren und der ehemalige Geschäftsführer hat eine E-Mail an mich und an meinen jetzigen Geschäftsführer geschrieben. "Die Angelegenheit mit den Betrügen gegen unsere Firma hat nun endlich auch wie erwartet einen so stark kriminellen Anstieg angetroffen, dass wir uns nun gezwungen sehen juristische Schritte einzuleiten" Wie sollte ich nun vorgehen?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

In der aktuellen Situation wäre abzuwarten, welche Schritte Ihr vormaliger AG einleitet. Auf diese wäre dann entsprechend zu reagieren.

Es ist aufrund der übermittelten E-Mail davon auszugehen, dass Ihr vormaliger AG durch einen Rechtsanwalt prüfen lässt, wie er gegen Sie vorgehen kann bzw. welche Art von Schadensersatz und in welcher Höhe geltend gemacht werden kann.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Es handelt sich hierbei um einen Auftragswert von Brutto 4105,50 €
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Können Sie mir evtl. mitteilen, falls es zu einer Strafe kommt, von welcher Summe wir hierbei reden?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne will ich Ihre Nachfrage beantworten.

Sie können den benannten Auftragswert als möglichen Schadensersatz zugrunde legen. Weiter würde noch Rechtsanwaltskosten hinzukommen.

Wir bewegen uns sodann etwa bei € 5.000.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne können wir hierzu auch noch telefonieren.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sie könnne mich gerne die nächste halbe Stunde erreichen.