So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8393
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich habe einen Bauträgervertrag abgeschlossen und der

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe einen Bauträgervertrag abgeschlossen und der Bauträger möchte mir einige Kosten aufs Auge drücken, bei denen ich mich frage, ob ich diese zahlen muss. Können sie mir weiterhelfen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Um welche Kosten handelt es sich genau?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Z. B. für Erdarbeiten, Herstellung eines Kranstellplatzes, weitere Elektrokosten, die meines Erachtens überhöht sind.Auf der Rückseite des Bauträgervertrages - in deren AGB - sind einige Kosten aufgeführt, die exlusiv sind. Mir wurden diese aber mündlich verschwiegen, so dass ich den Bauträgervertrag abschließe. Es wurde mir aber als schlüsselfertiges Bauen verkauft, so dass ich dachte diese weiteren Kosten habe ich gar nicht...jetzt sieht die Lage aber anders aus. Vor Baubeginn kamen dann plötzlich weitere Foderungen...

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Maßgeblich für die Kostentragung sind die Kosten, die im Bauträgervertrag vereinbart sind.

Sind die geltend gemachten Kosten vertraglich vereinbart, kann diese der Bauträger ggf. gerichtlich einfordern.

Grundlage ist der Bauträgervertrag.

Es empfiehlt sich vor Abschluss eines solchen Vertrages eine rechtsanwaltliche Prüfung vornehmen zu lassen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Kann ich mir leider nicht leisten
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Und gegen überhöhte Forderungen kann ich nun nichts mehr ausrichten? Z. B. die Elektrokosten scheinen mir zu hoch! Unterschrieben habe ich ja schon, aber im Nachhinein die Kosten z B bei der IHK Handwerksammer prüfen lassen oder ähnliches? Kann ich nicht mehr dagegen angehen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

die Höhe der geltend gemachten Kosten müssen dargelegt werden vom Bauträger.

Auch die Höhe bzw. die Berechnungsgrundlage sollte eigentlich im Bauträgervertrag festgeschrieben sein.

Wenn Ihnen die Kosten zu hoch vorkommen, fordern Sie den Bauträger unter Fristsetzung zur Darstellung der Zusammensetzung der Kosten auf.

Selbstverständlich können Sie die Kosten auch durch die IHK prüfen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.