So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8381
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo! Ich möchte eine Gewerbeimmobilie erwerben, in der ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo !
Ich möchte eine Gewerbeimmobilie erwerben, in der ich meinem Gewerbe nachgehen werde. In dieser ist eine Betriebsleiterwohnung nicht erlaubt. Ich würde trotzdem gerne regelmäßige ein Zimmer für Übernachtungen nutzen aufgrund langer Arbeitszeiten. Mein Hauptwohnsitz befindet sich woanders und ich werden diesen auch behalten. Ist es erlaubt dort regelmäßig zu übernachten ? Oder kann ich dort zb eine private Ferienwohnung einrichten? Was ist erlaubt und was nicht? Mit welchen Strafen ist zu rechnen falls dies nicht erlaubt ist und man dennoch unerlaubt dort übernachtet (ca 100-150 Tage im Jahr).

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Auch wenn keine Wohnung in der Immobilie zulässig ist, in welcher Sie und Ihre Familie leben ist ein Zimmer mit einer Schlafmöglichkeit aus rechtlicher Sicht nicht "unterbindbar". Dies zumal auch ein Nachweis bzgl. der Häufigkeit des Übernachtens seitens der Behörde nicht geführt werden kann.

Ein ausnahmsweises Übernachten aufgrund langer Arbeitszeiten in der Gewerbeimmobilie ist somit möglich.

Eine Ferienwohnung dürfte ebenfalls nicht zulässig sein. Dies müsste aber bei der zuständigen Baubehörde abgefragt werden. Maßgeblich ist der zugrunde liegende Bebauungsplan und die vorgesehene Nutzung der Immobilie seitens der Baubehörde.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
was bedeutet ausmachsweise Übernachten? Gibt es eine konkrete Anzahl an Nächten? Mit welchen Konsequenzen ist zu rechnen, sollte es eine Beschwerde wegen unrechtmäßigem wohnen geben?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, es gibt keine absolute Zahl. Dies wäre eine gerichtliche Ermessensentscheidung im Streitfall.

Aber des dürfte der Behörde - wie ausgeführt - nicht gelingen, Ihnen eine bestimmte Anzahl an Nächten in der Gewerbeimmobilie nachzuweisen.

Im Falle einer Beschwerde würde ein Nutzungsuntersagung bzgl. des Wohnens und ein Bußgeld von ein paar hundert Euro drohen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.