So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4619
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo, Ich habe ein Problem mit der Schule. Ich bin 22 Jahre

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Ich habe ein Problem mit der Schule.
Ich bin 22 Jahre alt und zurzeit im 2. Jahr der Höheren Handelsschule.
Am Samstag war ich bei der notärztlichen Praxis, da es mir sehr schlecht ging. Dies wurde mir Montag von meiner Hausärztin bestätigt und ich wurde für diese Woche krankgeschrieben.
Heute (Donnerstag) war ich dennoch nach Schulschluss in der Schule da eine Klassenkameradin eine Ausschulungskonferenz hatte und mich als seelische Unterstützung dazu wünschte.
Nach der Konferenz wurde ich von meiner Lehrerin angesprochen, dass mein Verhalten nicht in Ordnung ist und ich daher eine 6 für die Klausur die heute morgen in der Klasse geschrieben wurde bekommen (Trotz des Attests).
Da diese Note sich auf meiner Abschlussnote widerspiegeln wird ist mir dies sehr wichtig und ich würde gerne wissen ob das rechtens ist.
Vielen Dank

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Ihre Lehrerin macht es sich da zu einfach. Das Leisten von seelischem Beistand ist etwas anderes, als die Teilnahme am Unterricht.

Sie können aufgrund Ihres Gesundheitszustandes nicht in der Lage sein, am Unterricht teilzunehmen, aber trotzdem eine seelische Unterstützung für Ihre Freundin sein. Das sind zwei unterschiedliche Dinge.

So erfordert die Teilnahme am Unterricht und insbesondere das Schreiben einer Klausur die Fähigkeit zur Konzentration, seelischer Beistand aber grundsätzlich nur die Anwesenheit.

Es kann also nicht Rechtens sein, Ihnen ohne eingehende Prüfung des Sachverhaltes einfach eine 6 zu geben. Die Lehrerin hat das Attest der Ärztin zu akzeptieren und damit auch den Umstand, dass Sie die Klausur aufgrund Ihres schlechten Gesundheitszustandes nicht mitschreiben konnten, Sie also entschuldigt waren.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.