So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 25235
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo. Ich habe über Internet 2017 ein Sofa bestellt. Habe

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich habe über Internet im November 2017 ein Sofa bestellt. Habe eine email erhalten mit der Auftragseingangsbestätigung, wo auf den Briefkopf nicht mal Firmendaten enthalten sind. Werde immer Vertröstet. Habe zum Glück keine Anzahlung gemacht. Aber überhaupt telefonisch jemand zu erreichen ist sehr schwer. Hatte letzte Woche ein Kaufrücktritt geschrieben und hingeschickt. Keine Antwort. Zu meiner Person: Ich bin Schwerbehindert und brauche was zuverlässiges, da ich mit der jetzigen nicht klar komme.
Meine Frage: Muss ich die abnehmen? Habe ich alles richtig gemacht? Wie komme ich aus der Problematik raus?
Gruß I.Nottorf

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Wann sollte denn die Auslieferung des Sofas erfolgen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Das erstemal Anfang Januar und es wurde immer weiter hinausgezögert/vertröstet

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Sie können unter den vorliegenden Umständen von dem Vertrag nach § 323 BGB zurücktreten.

Sie haben mit Ihrem Vertragspartner nämlich ausdrücklich vereinbart, dass die Lieferung zu einem vertraglich exakt festgelegten Zeitpunkt erfolgen soll, nämlich im Januar.

An diese vertragliche Zusicherung ist Ihr Vertragspartner rechtlich gebunden.

Die Vereinbarung stellt eine Terminsbestimmung im Sinne des § 323 Absatz 2 Nr. 2 BGB dar, so dass Sie zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt sind, da die vertragsgemäße Lieferung nicht innerhalb der vereinbarten Zeit erfolgt ist.

Einer weiteren Nachfristsetzung Ihrerseits bedarf es nicht mehr.

Sie können daher erneut schriftlich und nachweisbar (keine normale Briefpost und keine E-Mail, sondern Einschreiben!) den Rücktritt von dem Vertrag gemäß § 323 BGB erklären.

Mit erfolgtem Rücktritt ist der Vertrag rechtlich hinfällig!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.