So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24196
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe vor 5 Monaten eine Waschmaschine bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich habe vor 5 Monaten eine Waschmaschine bei Otto gekauft , am Anfang hätte ich schon Probleme , das die Maschine einfach nicht weichgespült hat , das hat sich dann aber gegeben , jetzt hat sich die Türdichtung braun verfärbt. Bevor ich die gewaschene Wäsche rausnehme , mache ich die Türdichtung immer erst mit einen Zewatuch trocken , das Tuch ist dann auch ganz schmutzig , also wenn ich das nicht machen würde , hätte ich den ganzen Schmutz wohl in meiner Wäsche . Die braune Verfärbung lässt sich zwar nicht säubern , färbt aber trotzdem ab , jetzt war der Kundendienst von Siemens letzten Freitag schon da , der wollte mir dann eine neue Dichtung einbauen , die fettabweisend sein sollte und motzte mich an , warum ich das nicht von Anfang an habe tauschen lassen ? Jetzt soll ich 100,00€ für eine neue Dichtung bezahlen , aus Kullanz , normal würde diese wohl 209 ,00 € kosten . Das mit dem nicht spülen , ist bei dem jungen Mann irgentwie nicht angekommen , die Maschine spült in etwa , von 10 Waschen ungefähr 4 mal nicht , so das ich gezwungen bin , noch einmal ein Kurzprogramm anzustellen , damit auch der Weichspüler zum Einsatz kommt . Diese Maschine macht mir nur Ärger und Zusatzkosten , darüber hinaus würde mir gesagt , das ich wohl das Waschmittel falsch dosieren würde. Ich wasche seit über 20 Jahren alleine und solche Probleme hatte ich noch nie . Ich hoffe , Sie können mir helfen .
Mit freundlichen Grüßen ***** *****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind nicht zur Bezahlung verpflichtet!

Da die Waschmaschine einen Sachmangel aufweist, stehen Ihnen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte aus den §§ 434 ff. BGB zu.

Sie hatten und haben daher einen Nacherfüllungsanspruch gemäß § 439 Absatz 1 BGB, der auf Mängelbeseitigung - Reparatur - gerichtet ist.

Die Kosten dieser Nacherfüllung fallen nach der eindeutigen gesetzlichen Regelung in § 439 Absatz 2 BGB aber ausschließlich dem Verkäufer zur Last, und nicht Ihnen!

Dass der Sachmangel bereits bei Vertragsschluss vorlag, wird im Übrigen gemäß § 477 BGB gesetzlich vermutet, da der Vertragsschluss noch keine sechs Monate zurückliegt.

Weisen Sie daher die Kostenforderung unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte und klare Rechtslage zurück!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.