So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24149
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich bin Schülerin der Altenpflege. in meiner Einrichtung ist

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Schülerin der Altenpflege. in meiner Einrichtung ist eine Mitarbeiterin die Bewohner misshandelt. jetzt habe ich mich an meine Schule gewandt. Diese hat Schritte eingeleitet. Jetzt habe ich Post von meiner Einrichtungsleitung erhalten. Er fordert mich auf eine Stellungnahme zu schreiben und weisst mich auf arbeitsrechtliche Konsequenzen hin. Meine Frage muss ich diese Stellungnahme schreiben und was ist das schlimmste mit dem ich rechnen muss

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Wissen Sie denn, weshalb man Ihnen arbeitsrechtliche Konsequenzen in Aussicht stellt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Er beruft sich auf die Arbeitsordnung des BRK
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich möchte nicht nochmal 52 Euro bezahlen wo ich doch schon 59 Euro gerade bezahlt habe
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
muss ich die Stellungnahme jetzt schreiben oder nicht.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Das ist in keiner Weise nachvollziehbar, und es ist rechtlich nicht haltbar!

Selbstverständlich waren Sie angesichts der vorgefallenen Misshandlungen durch den Mitarbeiter berechtigt, die Schule einzuschalten und diese Missstände umgehend zu melden, denn es liegt insoweit eine sehr schwer wiegende Straftat nach § 225 StGB - Misshandlung Schutzbefohlener - vor:

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__225.html

Sie haben daher vollkommen richtig gehandelt und den Vorfall gemeldet!

Die Einrichtungsleitung ist NICHT berechtigt, an Ihr Verhalten arbeitsrechtliche Sanktionen zu knüpfen.

Stellen Sie daher in Ihrer Stellungnahme die Situation genauso dar, wie Sie sich Ihnen dargestellt hat.

Sollte Ihr AG gleichwohl eine rechtswidrige arbeitsrechtliche Sanktion gegen Sie ergreifen, so wenden Sie sich umgehend an das Arbeitsgericht und an die für Sie zuständige IHK als Aufsichtsbehörde!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke

Gern!