So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7652
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Nach dem Unfalltot unserer Mutter erbte ich als alleinerbe

Diese Antwort wurde bewertet:

nach dem Unfalltot unserer Mutter erbte ich als alleinerbe Das gesamte Hofgrundstück mit den verpachteten Ländereien von meiner Mutter ( verwittwet) in dem wir alle drei wohnen. Meine Pflichtteilsberechtigte Schwester hatte mit unserer Mutter einen Mietvertrag für 1 Zimmer mit Bad, einem neberraum sowie benutzung der Küche abgeschlossen. Die Miete wurde von Jobcenter auch noch drei Monate nach dem Tode unserer Mutter weitergezahlt. Als vom Jobcenter die Aufforderung kam sie solle einen erbschein vorlegen gab sie an das sie keinen Erbschein hätte und von der gesetzlichen Erbfolge eh ausgeschlossen sei, daraufhin Sperte Das Jobcenter ihr jeglich Leistungen, Auch die Mietzahlungen wurden Kommplett eingestellt.

Sehr geehrter Fragesteller,

wie lautet Ihr konkretes Anliegen zu diesem geschilderten Sachverhalt ? Können Sie bitte noch ergänzend ausführen: Sind Sie aufgrund eines Testamentes zum Alleinerben geworden ? Wie hoch - geschätzt - ist das geerbte Vermögen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Hallo Frau Grass,
nach meiner Schätzung nach 250000 Euro.

Sehr geehrter Fragesteller,

offensichtlich bestehen Schwierigkeiten beim Bezahlvorgang. Konnten diese zwischenzeitlich geklärt werden ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte entschuldigen Sie, dass Sie warten mussten. Es gab ein Missverständnis auf meiner Seite.

Sie sind zwar nicht darauf eingegangen, ob Ihre Mutter Sie als Alleinerbe testamentarisch eingesetzt hat, aber vermutlich wird dies so gewesen sein. Dies würde aber letztlich auch bedeuten, dass Ihre Schwester, da rechtlich gesehen enterbt, Pflichtteilsansprüche gegen Sie als Alleinerben geltend machen kann. Unterstellt Sie sind nur 2 Geschwister würde der Pflichtteil 1/4 des Erbes betragen und somit bei 250.000 EUR insgesamt 62.500 EUR.

Da somit Ihre Schwester 62.500 EUR fordern kann und damit genügend Geldmittel zur Verfügung hätte, ihren Lebensunterhalt ohne Hilfe des Jobcenters zu bestreiten, wurden die Leistungen eingestellt. Da dies ein rechtlich korrektes Vorgehen ist, kann hiergegen leider nichts unternommen werden.

ich bedaure sehr, dass die Rechtslage für Sie nicht sehr positiv ist und hoffe gleichwohl, Ihnen behilflichgewesen zu sein. Falls keine Fragen mehr bestehen, bitte ich um Bewertung. Gern können Sie auch weitere Fragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

kann ich Ihnen noch weiter helfen ? Falls keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und nehmen eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

bestehen Probleme bezüglich der Bewertung ? Ich habe Ihnen eine ausführliche Antwort auf Ihre Frage erteilt und möchte nochmals an die Bewertung erinnern, damit ich für meine Arbeit für Sie honoriert werde. Bitte sind Sie nunmehr so fair und nehmen eine Bewertung vor. Vielen Dank für Ihre Aufrichtigkeit !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.