So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24190
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Lieber Herr Huettemann, können Sie hier auf meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Lieber Herr Huettemann, können Sie hier auf meine Whatsappfrage antworten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Auch wenn dies von Dritten gelesen werden könnte, so scheidet eine Strafbarkeit aus, wenn Sie tatsächlich niemanden geschlagen haben.

Ein bloßer Verdacht anderer Personen begründet ebenfalls keine Strafbarkeit.

Sie können daher unbesorgt sein.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aber rein theoretisch eine person haut eine andere und schreibt darüber bei whatsapp.. die andere person weiss nix davon. Wer liesr es und was kann da passieren
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mich interessiert die rechtslage im allgemeinen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann man auf whatsapp nie was geheimhalten

Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Meines Wissens habe Dritte keinen Zugriff auf Whatsapp-Nachrichten.

Wenn eine dritte Person dennoch davon Kenntnis erlangt, so kann diese dennoch nichts ausrichten, denn die Körperverletzung ist ein Antragsdelikt mit der Folge, dass nur das Opfer selbst Strafantrag stellen kann (§ 230 StGB).

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja eben und das würde man ja sicher mitbekommen wenn man angezeigt werden würde

Ja, richtig.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das bleibt doch sicher alles hier und anonym oder? Habe nix gemacht gibg nur um abende an die ich mich nicht erinnern kann wegen alkohol etc... reine spekulation. Hoffe ich hab jetzt keine probleme weil ich so viel zeug hier schreibe im internet

Sie werden selbstverständlich keine Probleme haben - sämtliche Korrespondenz auf der Plattform ist anonymisiert.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok aber einmal habe ich meinen namen hier reingeschrieb aus versehen aber es bestehr ja schweigepflicht
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aber jegliche anzeigen (das thema hatten wir schon) wären mir bekannt gewesen egal wo ich wohne. Da droht keine böse Überraschung beim beantragen des Führungszeugnissses

Ja, und darauf können Sie sich auch verlassen.

Nein, Ihnen drohen keine unliebsamen Überraschungen - Sie hätten Kenntnis davon.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.