So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 25277
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo ich lebe seit 2014 und habe 2009 ein Fernstudium

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich lebe seit 2014 im Ausland und habe 2009 ein Fernstudium gemacht das ich damals,von einem Vertreter bei mir zuhause angeboten bekommen haben.. Im September 2015 habe ich es, von einem Freund zum legalisieieren nach Hamburg zu einer Behörde senden lassen. Habe damit niemals gearbeitet da es nur ein Fernstudium Zertifikat ist. Die Behörde teilte meinen Freund mit das es sich um eine Fälschung handelt.. Er beteuerte es das wir es nicht wussten, sonst hätten wir es definitiv nicht an die Behörde gesendet.. Das ist nun über 2,5 Jahre her. Weder ich noch der Freund der in Deutschland lebt haben nochmal etwas davon gehört. Muss ich bei der Einreise nach Deutschland, mit irgendwas rechnen?, wie kann ich es prüfen und vermeiden?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, Sie haben nichts zu befürchten, denn unter den mitgeteilten Umständen haben Sie sich nicht strafbar gemacht!

Sofern es sich bei dem Zertifikat tatsächlich um eine Fälschung gehandelt haben sollte, so hätten Sie sich nur dann einer nach § 267 StGB strafbaren Urkundenfälschung schuldig gemacht, wenn Sie positive Kenntnis davon gehabt hätten, dass es sich um eine Fälschung handelt.

Wussten Sie aber nicht, dass es sich um eine Fälschung handelt, so fehlt Ihnen von vornherein jeglicher Vorsatz, eine Urkundenfälschung zu begehen mit der Folge, dass sodann eine Strafbarkeit auch nicht in Betracht kommt.

Sie werden daher auch - da Sie sich zu keinem Zeitpunkt strafbar gemacht haben - mit keinen Problemen bei der Einreise zu rechnen haben.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort..
Wie lange hätten die Behörden Zeit mich zur Rechenschaft zu ziehen?Wenn ich es wüsste,das es eine Fälschung wäre, wie lange würde es dauern bis ich vorgelagerten würde?Da ich im Ausland lebe, hätten die dann meinen Freund der in Deutschland lebt und die Urkunde eingesendet hat, schon angeschrieben? Vielen dank

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, die Behörden hätten Ihre Freund in der Tat längst angeschrieben, wenn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden wäre.

Da dies nicht erfolgt ist, hat es auch kein Ermittlungsverfahren gegeben.

Die Behörden können Ihnen auch nicht nachweisen, dass Sie Kenntnis von einer möglichen Fälschung gehabt haben, wenn Sie dies ausdrücklich bestreiten. Sie können insofern vollkommen unbesorgt sein.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Vielen Dank für die Antwort... Sie haben mir sehr weitergeholfen.
LG

Gern geschehen!