So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ralf Hauser.
Ralf Hauser
Ralf Hauser,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 248
Erfahrung:  Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
100000371
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ralf Hauser ist jetzt online.

Kopien machen strafbar? Ich habe eine Nachbarin zur

Diese Antwort wurde bewertet:

Kopien machen strafbar?
Ich habe eine Nachbarin zur Ausländerbehörde begleitet und für sie übersetzt.
Sie gab mir vorher u.a. ihre beiden Mietverträge, die sie dort vorlegen musste und bat mich, für die Ausländerbehörde Kopien zu machen.
Da ich den Verdacht habe, dass hier ein illegaler Geschäftsbetrieb aufgebaut wurde und dies ein reines Wohngebiet ist, kopierte ich die Mietverträge auch für mich.
Nun ist das Bauamt/Ordnungsamt mißtrauisch geworden, weil die Garage ein Warenlager ist und hier fast täglich Transporter be- und entladen haben.
Der Vermieter behauptet nun, es gäbe nur einen Mietvertrag.
Ich habe aber die Kopie von dem zweiten Miétvertrag mit der Firma für einen angeblichen Büroraum.
In diesen bringen sie allerdings ständig Besuch unter, der dann wochenlang bleibt.
Mache ich mich strafbar, weil ich diese Kopien gemacht habe von beiden Mietverträgen, weil ich sie ggf. zum Einsatz bringen möchte?

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank, ***** ***** sich an justanswer gewandt haben.

Aufgrund dessen, dass die Nachbarin Ihnen die beiden Mietvertrag ausgehändigt hat, damit Sie Kopien für die Ausländerbehörde fertigen, haben Sie mit Einverständnis der Nachbarin vom Inhalt Kenntnis erlangen können. Des Weiteren hat ein Behörde Kenntnis davon. Deshalb ist es nicht strafbar, den Mietvertrag zu verwenden.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich immer über eine positive Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ist das nicht trotzdem ein Hintergehen, denn sie hat sicher nicht damit gerechnet, dass ich mir eine Kopie mache?
Aber interessant, was Sie da schreiben.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ob es moralisch in Ordnung ist, soll ich nicht beurteilen. Strafrechtlich ist es aber nicht von Belang.

Sollte ich Ihre Frage beantortet haben, würde ich mich über eine positive Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen sehr freuen.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Ralf Hauser und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.