So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28469
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Jedermann inkasso

Diese Antwort wurde bewertet:

jedermann inkasso

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie darf ich Ihnen denn helfen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
ich habe 2017 eine Mitgliedschaft für 1€ abgeschlossen die Kündigung versäumt bin dann während eines 10 wöchigen Krankenhaus Aufenthaltes aufmerksam geworden,dass monatlich(4 mal) 89,90€ abgebucht werden.Widerruf & Kündigung erfolgte am 17.11.2017, die Beträge konnte ich zurückbuchen.Mit Datum 22.02.18 erhielt ich von jedermann inkasso eine Forderung über die zurückgebuchten Beträge, zahlbar bis 06.03.2018.
Was kann ich tun?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für die Information.

Auf die Aufforderung des Inkassounternehmens sollten Sie unbedingt reagieren.

Sie sollten die Kündigung vom 17.11.2017 dem Inkassobüro in Kopie übermitteln und klarstellen, dass Sie damals den Vertrag beendet hatten.

Wenn Sie über die Zahlungspflicht getäuscht wurden, so können und sollten Sie zusätzlich den Vertrag nach §§ 119,123 BGB wegen Irrtums und arglustiger Täuschung anfechten. Die Anfechtung hätte dann zur Folge, dass der Vertrag rückwirkend unwirksam wird und keinerlei Zahlungspflicht besteht.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ich habe ein Schreiben an Jedermann gemäß Ihrer Empfehlung das ich Ihnen beilege,mit der Bitte um juristische Prüfung.
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Vosseler

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja das Schreiben habe ich mir angesehen, es ist so in Ordnung.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

?

??

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.