So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 780
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Habe heute einen Antrag auf Erlass eines Pfändungsschutz und

Diese Antwort wurde bewertet:

habe heute einen Antrag auf Erlass eines Pfändungsschutz und und überweisungsbeschlusses bekommen insbesondere wegen gewöhnlicher Geldforderungen da ich aber den Betrag schon beglichen habe und das belegen kann werde ich trotzdem noch gepfändet ?

Der Gläubiger fordert TeilHauptforderung

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrter Fragesteller,

Gerne beantworte ich Ihre Anfrage:

Sie sollten zunächst prüfen, ob tatsächlich nicht nur die Hauptforderung, sondern auch die Kosten und Zinsen vollständig bezahlt sind,

Zunächst werden Zahlungen auf die Kosten verrechnet, dann auf die Zinsen und erst am Ende auf die Hauptforderung.

Wenn tatsächlich ALLES bezahlt wäre, könnten Sie sich mit einer Vollstreckungsabwehrklage dagegen wehren .

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Habe einen Kontoauszug dass ich 1000 Euro überwiesen habe!! Der Gläubiger will 1753.56 inkl Zinsen und Kosten der drittgläubiger ist die Postbank da hatte ich vor Jahren mal ein Konto das ist gekündigt was kann ich jetzt tun muss ich jetzt das ganze zurückbezahlen?

Also, Sie müssen nun schauen, was tatsächlich offen war und ob die EUR 1000,00 berücksichtigt sind.

Sie müssen ja nur das zurückzahlen, was im Urteil oder Vollstreckungsbescheid ausgeurteilt ist zuzüglich der danach angefallenen Vollstreckungskosten und Zinsen.

Schauen Sie daher die Forderung genau an: Wie hoch ist die Hauptforderung, wie hoch sind die Zinsen, wie hoch sind die Kosten - jeweils aufgeschlüsselt.

Im zweiten Schritt schauen Sie, ob Ihre Zahlung von EUR 1000,00 richtig verbucht wurde.

Dann sehen Sie im Ergebnis, ob noch was offenbleibt und falls ja: wieviel.

Das müssen Sie dann noch bezahlen, mehr nicht.

Falls mehr vollstreckt werden würde, müssten Sie dagegen klagen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bei dem pfändungsbescheid steht drauf 1753.56 -zuzüglich Zinsen und Kosten die 1000euro wurden nicht abgezogen wohin kann ich mich da wenden dass es berücksichtigt wird !! Dann wäre meine Frage beantwortet !! Danke ***** ***** mal in voraus !! Lg walter kappel

Wenden Sie sich zuerst an den Gläubiger und monieren Sie die Zahlung - wenn der sich dann nicht darauf einlässt, müssen Sie Vollstreckungsgegenklage in dieser Höhe beim Amtsgericht einlegen.

RHGAnwalt und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.